Integrierte Safety-Funktionen

Kompakte Multiturn-Drehgeber für mobile Maschinen

Bild: Siko GmbH

Siko hat mit den absoluten Safety-Multiturn-Drehgebern WV3600MR und WH3600MR neue kompakte Sensoren für mobile Maschinen im Programm. Beide Sensoren haben einen Durchmesser von 36mm und liefern ihre Positions- und Geschwindigkeitswerte nach SIL2 (IEC61508) PLd (DIN EN ISO13849). Aufgrund des mechatronischen Multiturn-Systems verfügen die Drehgeber über einen maximalen Messbereich von 65.536 Umdrehungen (16Bit). Sie basieren auf einem magnetisch-berührungslosen Messsystem und sind batterieunabhängig. Somit können sie auch unter harten Einsatzbedingungen in mobilen Maschinen sowie bei extremen Temperaturen über Jahre hinweg wartungsfrei arbeiten. Als Schnittstellen stehen bei beiden Drehgebern CANopen Safety und künftig auch SAE J1939-76 (Safety) zur Verfügung. Der Gerätestatus wird über eine im Stecker integrierte LED angezeigt. Das soll vor allem bei der Inbetriebnahme und für den Service hilfreich sein. Neben den sicheren Positions- und Geschwindigkeitsdaten können die Sensoren auch Daten über den Zustand des Sensors oder der Maschine liefern. Beide Drehgeber sind wahlweise mit einem M12-Stecker oder Kabelabgang erhältlich.

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: ABB AG
Bild: ABB AG
Sicherheit für fahrerlose Transportmittel

Sicherheit für fahrerlose Transportmittel

Vollautomatisierte und autonome Transportmittel, die sich nicht nur selbstständig, sondern auch intelligent im Raum bewegen – in Zeiten von smarter werdenden Systemen in allen Bereichen der Industrie eigentlich eine logische Idee. Dennoch zögern noch viele Anwender, Smart-Safety-Lösungen im Material Handling einzusetzen. Deswegen stellt ABB bei ihren Lösungen für automatisierte Transportmittel die Vorteile für sicheres Handling, mehr Effizienz und vereinfachte Prozesse in den Vordergrund.

mehr lesen
Bild: Devity
Bild: Devity
Komponenten für’s 
digitale Zeitalter wappnen

Komponenten für’s digitale Zeitalter wappnen

Obwohl die Digitalisierung für die industrielle Automatisierung viele Vorteile mit sich bringt, können
unzureichende Schutzmaßnahmen bei Entwurf und Herstellung von Komponenten das Vertrauen in die
IT-Sicherheit schnell untergraben. Um den immer strengeren Kundenanforderungen und Regulierungen wie der NIS-2.0-Richtlinie und dem Cyber Resilience Act gerecht zu werden, benötigen Gerätehersteller in diesem Jahr skalierbare Lösungen.

mehr lesen