Anzeige
Die Schlüsselrolle der Abschaltung:

Herausforderungen und Lösungsansätze für die Sicherheit autonomer Fahrzeuge

Die Sicherheit autonomer Fahrzeuge ist eine herausfordernde Aufgabe mit vielen Hindernissen - von der Umgebungserfassung bis zur Kommunikation. Besonders kritisch ist die Entwicklung eines zuverlässigen Mechanismus zur sicheren Abschaltung. Die potenziell katastrophalen Folgen von Fehlern oder Schwachstellen unterstreichen die Bedeutung einer Lösung, die diese Herausforderungen erkennt und bewältigt. Lesen Sie weiter und erfahren Sie mehr über unsere vielversprechende Umsetzung dieser entscheidenden Komponente der Fahrzeugsicherheit.
Bild: SSP Safety System Products GmbH & Co. KG

Mit dem Safety Simplifier können FTS-Fahrzeuge sicher, wireless abgeschaltet werden. Eine sichere Vernetzung zu Produktionsanlagen ist jederzeit möglich. Fahrerlose Transportsysteme (FTS) sind die innovative Antwort für automatisierten Material- und Warenfluss in Unternehmen oder der Intralogistik. Sie verbinden einzelne Bearbeitungsmaschinen, automatisierte Zellen oder auch Handarbeitsplätze logistisch miteinander. Doch mit der steigenden Anzahl an fahrerlosen Transportsystemen ergeben sich auch neue Anforderungen an die Sicherheitstechnik.

Häufig ist es erforderlich, den Not-Halt von FTS miteinander zu verketteten oder von festen Bedienstationen aus mehrere FTS per Not-Halt zu stoppen. An genau dieser Stelle zeigt der Safety Simplifier sein Potenzial: er stellt eine hochwertige und innovative Lösung dar, um eine sichere und zuverlässige Verknüpfung mehrerer fahrerloser Transportsysteme sowohl untereinander als auch mit stationären Maschinen zu gewährleisten.

Der Safety Simplifier überzeugt durch sein kabelloses Maschennetzwerk, das an jeder Maschine und jedem FTS eine Montage ermöglicht. Jeder Safety Simplifier fungiert als Master und agiert damit eigenständig. Das schafft ein immenses Maß an Flexibilität, indem eine nahtlose Integration und Entfernung von fahrerlosen Transportsystemen aus dem System ermöglicht wird, ohne dabei die Sicherheit zu beeinträchtigen.

Die gewünschte Logik kann mühelos über die Software programmiert werden, während sichere Ein- und Ausgänge nach Bedarf ausgetauscht und zur dezentralen Abschaltung der FTS genutzt werden können.

Der Safety Simplifier ist damit eine zuverlässige und hochmoderne Lösung, um die Sicherheit und Effizienz Ihrer Anlagen mit fahrerlosen Transportsystemen zu optimieren.

Weitere Informationen
SSP Safety System Products GmbH & Co. KG

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: Brühl Safety GmbH
Bild: Brühl Safety GmbH
Uneingeschränkt arbeitsfähig – und sicher!

Uneingeschränkt arbeitsfähig – und sicher!

Schutz ist wichtig – und das nicht nur im persönlichen Alltag, sondern besonders auch in Industriebetrieben. Im Rahmen des Trends zur Automatisierung übernehmen immer mehr Roboter wichtige Aufgaben in der Fertigung. So lassen sich Zeit, Personal und Kosten sparen. Doch gleichzeitig steigen die Anforderungen an trennende Schutzeinrichtungen, denn diese müssen z.B. einer möglichen mechanischen Kollision mit dem Roboterarm und umherfliegenden Teilen standhalten – und dies in einer Zeit, in der Roboter immer größer und leistungsstärker werden. Das Schutzzaunsystem High Resistant von Brühl Safety wurde unter diesen Gesichtspunkten entwickelt.

mehr lesen
Bild: TTTech Industrial Automation AG
Bild: TTTech Industrial Automation AG
Cybersecurity beginnt an der Maschine

Cybersecurity beginnt an der Maschine

In der IT und in Rechenzentren ist Cybersecurity schon lange ein Begriff. Durch die immer stärker vernetzten Maschinen und Anlagen wurde es aber auch in der Industrie zu einem wichtigen Thema. Cybersicherheit betrifft aber nicht mehr nur die Maschinenhersteller selbst, sondern die gesamte Lieferkette und den gesamten Lebenszyklus der Maschine, ihrer Software und ihrer Konfiguration – gerade wenn es um die Nutzung von Produktionsdaten in unternehmensübergreifenden Systemen geht.

mehr lesen
Bild: Di-Soric GmbH & Co. KG
Bild: Di-Soric GmbH & Co. KG
Leuchtstarke 360°-Signalleuchten

Leuchtstarke 360°-Signalleuchten

Die Multisegment-Signalsäule der Serie SBT-RGB eignet sich ebenso wie die kompakte domförmige multifunktionale Signalbeleuchtung der Serie SBP-RGB von Disoric zur Darstellung und Übermittlung unterschiedlichster Anlagenzustände. Ohne einzelne Leuchtsegmente stecken zu müssen, weisen Anwender per Software über die IO-Link Prozessdaten jedem Segment einfach die gewünschte Farbe, Helligkeit sowie das Blinkverhalten zu.

mehr lesen