Einsatz in extremen Umgebungsbedingungen

Bandschieflauf- und Seilzugnotschalter mit Kunststoffgehäuse

Bild: Steute Technologies GmbH & Co. KG

Steute stellt eine Erweiterung bzw. eine Verdoppelung der Baureihe ZS 92S/SR vor. Bisher waren die Seilzugnotschalter und Bandschieflaufschalter-Baureihen in ein Aluminium-Druckgussgehäuse ‚eingepackt‘, das aufgrund mehrfacher Beschichtung für den Einsatz unter ungünstigen Umgebungsbedingungen geeignet ist. Nun steht als Alternative ein Gehäuse aus hochwertigem duroplastischem Kunststoff zur Auswahl. Verschraubungen und Anschlusselemente sind aus Edelstahl gefertigt. Der ZS 92 S kann in verschiedenen ‚Settings‘ für die Einstellung von Auslösehebel und Entriegelung ausgeliefert werden. Damit lässt er sich in verschiedenen Gebrauchslagen installieren und auch an der Rückfront montieren. Die kompatiblen Anschlussmaße zu anderen Seilzugnotschaltern und Bandschieflaufschaltern am Markt, vereinfachen die Nachrüstung oder den Austausch der neuen Baureihe an vorhandenen (Förder-)Anlagen. Die Einstellung der Schaltpunkte für die Vorwarnung und Abschaltung in 5°-Schritten erhöht beim Bandschieflaufschalter die Flexibilität im praktischen Einsatz. Ein weiterer Vorteil sind die geringen Auslösekräfte und -wege für die Betätigung der Notaus-Funktion. Das soll die Bedienung des Sicherheits-Schaltgerätes erleichtern und dazu führen, dass einschlägige internationale Normen (z.B. zu elektrischen Nothalt-Geräten mit mechanischer Verrastfunktion) zuverlässig erfüllt werden. Damit eignet sich auch die neueste Variante für Einsätze in der gesamten Schüttgutförderung und -verarbeitung.

steute Technologies GmbH & Co. KG

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge