Robuster barometrischer Drucksensor für raue Umgebungsbedingungen

Bild: Robert Bosch GmbH

Bosch bringt mit dem BMP384 einen kompakten barometrischen Drucksensor auf den Markt, der flüssigkeitsresistent ist und in wasserdichten Produkten verbaut werden kann. Er eignet sich für die Verwendung in Wearables, wie Smartwatches und Fitnesstracker, die beim Schwimmen oder Joggen genutzt werden. Das spezielle Gel, das im Gehäuse zum Einsatz kommt, schützt vor typischen Flüssigkeiten wie Salzwasser, Regen, Schweiß und Sonnencreme. Aufgrund der kompakten Abmessungen von 2x2x1mm lässt sich der Sensor selbst in sehr kleine Geräte integrieren. Er bietet eine relative Genauigkeit von ±8Pa, eine absolute Genauigkeit von +/-40Pa und einen Temperaturkoeffizienten des Offset (TCO) von ±1,0Pa/K. Mit einem Stromverbrauch von 3,2mA bei einer Datenrate von 1Hz beeinträchtigt der Sensor zudem nicht die Akkulaufzeit tragbarer Geräte.

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: Wenglor Sensoric Group
Bild: Wenglor Sensoric Group
Mühelos

Mühelos

Herausfordernde Oberflächen, von hell bis dunkel und von glänzend bis matt, bereiten Laserdistanzsensoren mit gängigen Funktionsweisen Schwierigkeiten bei der präzisen Dickenmessung. Sie müssen dafür mit einer separaten Steuerung an mehreren Eingängen angeschlossen und anschließend parametriert werden. Die aufwendige Berechnung und Programmierung in der Steuerung bedeutet einen hohen Kosten- und Zeitaufwand. Eine Lösung ohne Mehraufwand bieten die Laserdistanzsensoren Triangulation der P3-Serie der Wenglor Sensoric Group.

mehr lesen