Kamerabasierter Sensor mit integrierter Heizung

Bild: Leuze electronic GmbH+Co.KG

Der kleine kamerabasierte Sensor IPS200i für die Fachfeinpositionierung durch Regalbediengeräte in einfach tiefen Lagern überzeugt durch eine schnelle Inbetriebnahme. Sie erfolgt per webbasiertem Konfigurationstool. Anpassungen können direkt am Gerät durchgeführt werden. Ein Ausrichtsystem über Feedback-LEDs vereinfacht die Justage zusätzlich. Aufgrund einer fremdlichtunabhängigen IR-LED-Beleuchtung kann ein einziges Gerät flexibel für den gesamten Arbeitsbereich von bis zu 600mm genutzt werden.

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: ©Gorodenkoff/stock.adobe.com / Prominent GmbH
Bild: ©Gorodenkoff/stock.adobe.com / Prominent GmbH
Einer für Alles – Füllstandmessung leicht gemacht

Einer für Alles – Füllstandmessung leicht gemacht

Ein Sensor für jede Anwendung – egal welche Flüssigkeit – das ist mit neuartigen Radar-Füllstandsensoren keine Utopie mehr. Seit rund zwei Jahren beweist sich die Technik in der Praxis. Schäumende, aggressive, trübe oder transparente flüssige Medien: Die Radarsensoren sind imstande, die Füllstände überall genau und zuverlässig zu messen. Eine Reihe konkreter Beispiele aus der Abwasseraufbereitung, der Chemie, der Lebensmittel- und Getränkeindustrie zeigen, wie weit diese Technologie der altbewährten Ultraschalltechnik voraus ist.

mehr lesen