Schneider Electric: +12% in 2022

Für das abgelaufene Geschäftsjahr 2022 hat Schneider Electric einen Umsatz von 34Mrd.€ zu verzeichnen. Das entspricht einem organischen Wachstum von 12%. Das Energiemanagement ist dabei um 13% gestiegen, die industrielle Automation um 10%. Nach Regionen betrachtet stieg der Umsatz am stärksten in Nordamerika (+18%). Dahinter folgen Westeuropa mit +13% und Asien-Pazifik mit +9%. Im vierten Quartal stieg der Konzernumsatz insgesamt um 16%, der Nettogewinn beläuft sich auf 3,5Mrd.€. Für das laufende Geschäftsjahr erwartet der Konzern einen Umsatzzuwachs zwischen +9% und +11%. Zudem werden, wie bereits angekündigt, die Funktionen des Chairman und des CEO getrennt: Jean-Pascal Tricoire bleibt Chairman, Peter Herweck wird im Mai zum neuen CEO ernannt.

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: Hans Turck GmbH & Co. KG
Bild: Hans Turck GmbH & Co. KG
Induktive 12W-Koppler von Turck

Induktive 12W-Koppler von Turck

In der Titelstory des SPS-MAGAZINs 6/2014 stellte Turck induktive Koppler für die berührungslose Energie- und Datenübertragung vor, bestehend aus einem Primärteil auf der Steuerungsseite und einem Sekundärteil auf der Sensor/Aktor-Seite. Mit einer Übertragung von bis zu acht PNP-Schaltsignalen, 500mA starken Ströme und 12W Leistung war die Lösung z.B. auf die Anbindung von Lichtvorhängen, Piezoventilen oder kleinere Ventilinseln ausgerichtet. Zehn Jahre später hat die Redaktion bei Turck nachgehakt, was aus den Kopplern geworden ist.

mehr lesen