Potenzial von Low-Code-Plattformen für Unternehmen

Bild: Techconsult GmbH

Eine kürzlich veröffentlichte Studie, durchgeführt von Techconsult, hat 300 Unternehmen zu ihren eingesetzten Low-Code-Plattformen befragt. Dabei zeigte sich, dass Low-Code-Projekte erfolgreicher abgeschlossen werden, wenn sie fester Bestandteil der Digitalisierungsstrategie sind. Gleichzeitig sind Fachbereiche und IT-Abteilungen mit den Low-Code-Initiativen zufriedener. So nutzen 55% der befragten Unternehmen Low-Code-Plattformen für die (allgemeine) Softwareentwicklung, während 65% der Unternehmen Low-Code (LC) im Geschäftsprozessmanagement (BPM) einsetzen. Beide Bereiche profitieren signifikant vom Einsatz von LC-Plattformen. Die Studie unterstreicht die strategische Einbettung von Low-Code in 65% der Unternehmen. Der Nutzen von Low-Code für die IT und die Fachbereiche ist jedoch unterschiedlich, ebenso wie die Herausforderungen.

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: Hans Turck GmbH & Co. KG
Bild: Hans Turck GmbH & Co. KG
Induktive 12W-Koppler von Turck

Induktive 12W-Koppler von Turck

In der Titelstory des SPS-MAGAZINs 6/2014 stellte Turck induktive Koppler für die berührungslose Energie- und Datenübertragung vor, bestehend aus einem Primärteil auf der Steuerungsseite und einem Sekundärteil auf der Sensor/Aktor-Seite. Mit einer Übertragung von bis zu acht PNP-Schaltsignalen, 500mA starken Ströme und 12W Leistung war die Lösung z.B. auf die Anbindung von Lichtvorhängen, Piezoventilen oder kleinere Ventilinseln ausgerichtet. Zehn Jahre später hat die Redaktion bei Turck nachgehakt, was aus den Kopplern geworden ist.

mehr lesen