Industrie-4.0-Interoperabilität durch OPC UA

Bild: VDMA e.V. / ©Brian A Jackson/shutterstock.com

Der VDMA stellt seinen neuen Leitfaden ‚Industrie-4.0-Interoperabilität durch OPC UA mit Companion Specifications – Mehrwerte für Stakeholder des Maschinen- und Anlagenbaus‘ vor. Der zweite Leitfaden knüpft an der Neuauflage des Ersten an und führt sowohl in die Entwicklung einer einheitlichen Sprache für die Produktion ein bzw. detailliert den harmonisierten globalen Ansatz innerhalb des VDMAs und der OPC Foundation. Das Dokument richtet sich an die Stakeholder des Maschinen- und Anlagenbaus und zeigt die Mehrwerte von OPC UA mit Companion Specifications, insbesondere der OPC UA for Machinery, anhand von zwei Szenarien auf. In beiden Szenarien wird deutlich, wie OPC UA ein Enabler für verschiedene Software-Applikationen in der IT sein kann. Zudem wird der Zusammenhang mit der Technologie der Verwaltungsschale und deren Einbindung in Datenräume und digitale Ökosysteme aufgezeigt.

VDMA Machine Information Interoperability • www.vdma.org

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: Easyfairs GmbH
Bild: Easyfairs GmbH
Zehn Jahre All About Automation

Zehn Jahre All About Automation

44 Mal Automation aus der Region: Auf diese Zahl wird es die lokale Messeserie All About Automation Ende des Jahres gebracht haben. Ihren Lauf nahm die Erfolgsstory mit der Premiere in Friedrichshafen vor zehn Jahren. Anlässlich dieses Jubiläums hat das SPS-MAGAZIN mit Veranstalterin Tanja Waglöhner über die Entwicklung der Messe, über aktuelle Themen sowie das gewachsene Angebot gesprochen.

mehr lesen