ABB investiert 170Mio.US$ in den USA

default
defaultBild: ABB AG

ABB beschleunigt seine Wachstumsstrategie in den USA mit Investitionen von rund 170Mio.US$ und schafft damit Arbeitsplätze in der Entwicklung, Produktion und Distribution. Das Unternehmen investiert vor allem in sein Elektrifizierungs- und Automatisierungsgeschäft und baut u.a. in New Berlin in Wisconsin ein neues Werk für Antriebe und Services sowie in Memphis ein Forschungs- und Entwicklungslabor. Das USA-Geschäft steuert 24% des Jahresumsatzes von ABB bei und ist damit der größte Markt des Unternehmens. Seit 2010 hat der Konzern dort bereits 14Mrd.US$ in Werkserweiterungen & Co. investiert.

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: Hans Turck GmbH & Co. KG
Bild: Hans Turck GmbH & Co. KG
Induktive 12W-Koppler von Turck

Induktive 12W-Koppler von Turck

In der Titelstory des SPS-MAGAZINs 6/2014 stellte Turck induktive Koppler für die berührungslose Energie- und Datenübertragung vor, bestehend aus einem Primärteil auf der Steuerungsseite und einem Sekundärteil auf der Sensor/Aktor-Seite. Mit einer Übertragung von bis zu acht PNP-Schaltsignalen, 500mA starken Ströme und 12W Leistung war die Lösung z.B. auf die Anbindung von Lichtvorhängen, Piezoventilen oder kleinere Ventilinseln ausgerichtet. Zehn Jahre später hat die Redaktion bei Turck nachgehakt, was aus den Kopplern geworden ist.

mehr lesen