Unmanaged-PoE-Switch für den industriellen Einsatz

 Der IGPS-C1082GP verfügt über acht 10/100/1000Base-T(X)-P.S.E-Ports.
Der IGPS-C1082GP verfügt über acht 10/100/1000Base-T(X)-P.S.E-Ports.Bild: ICP Deutschland GmbH

Der 10-Port-Unmanaged-GBit-PoE-Switch IGPS-C1082GP der neuen O-Ring-C-Serie von ICP Deutschland bietet eine robuste Lösung für industrielle Netzwerke in den Bereichen Überwachungssysteme, Fabrikautomatisierung und Industrie 4.0. Bei der C-Serie handelt es sich um eine günstigere Alternative zu den ansonsten gleichnamigen Standard-Switchen. Auf Merkmale, wie z.B. einen hohen Gehäuse-IP-Schutz oder redundanten Spannungseingang, die in vielen Applikationen wenig oder keinen Mehrwert erzeugen, wurde bei den Switchen der C-Serie verzichtet. Der Switch verfügt über acht 10/100/1000Base-T(X)-P.S.E-Ports. Er erfüllt die Anforderungen von IEEE802.3at PoE und bietet eine Gesamtleistung von 240W mit maximalen 30W pro Port. Damit eignet sich der Switch für zahlreiche PoE-fähige Geräte, wie Kameras, Access Points oder VoIP-Telefone. Er bietet zudem zwei Ports mit 100/1000Base-X-SFP-Sockets. Auto-Negotiation und Auto-MDI/MID-X-Funktion, Store-and-Forward-Übertragung und Flow Control gehören ebenfalls zur Ausstattung. Auch verfügt der Switch trotz C-Serie weiterhin über einen redundanten Spannungseingang sowie eine Relaisausgabe für ein Power-Failed-Warnsystem.

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: Hilscher Gesell. f. Systemautomation mbH
Bild: Hilscher Gesell. f. Systemautomation mbH
IO-Link-Anbindung 
mit mehr Rechenleistung

IO-Link-Anbindung mit mehr Rechenleistung

Die Hilscher Gesellschaft für Systemautomation mbH hat Ihre IIoT-Produktpalette um die beiden Edge IO-Link-Master Sensoredge und Sensoredge Field erweitert. Diese IP67-klassifizierten Geräte vereinen Rechenleistung und standardisierte IO-Link-Sensoranbindung in einem Gehäuse. Sie sind – im Gegensatz zu herkömmlichen IO-Link-Mastern – direkt in Ethernet-basierte IT-Infrastrukturen integrierbar, ohne notwendigen Eingriff in bestehende Kommunikationsnetzwerke sowie deren Steuerungen. Über eine zentralisierte Edge-Management-Plattform können die Geräte lokal oder über das Internet administriert werden.

mehr lesen