Mobilfunk-Gateways für private 5G-Netze

Bild: Moxa Europe GmbH

Mit den 5G-Mobilfunk-Gateways der Serie CCG-1500 von Moxa sollen Anwender die Vorteile von Private 5G in industriellen Anwendungen nutzen. Mit 3GPP-5G-Konnektivität sowohl für Ethernet als auch für serielle Geräte, vereinfachen die Gateways industrielle Implementierungen. Die Gateways der CCG-1500-Serie fungieren als ARM-basierte Medien- und Protokollkonverter mit einem integrierten 5G/LTE-Modul, dass das 5G Modem-RF-System Snapdragon X55 nutzt. Interoperabilität und Kompatibilität mit den wichtigsten 5G-RANs und 5G-Kernnetzen sind laut Anbieter gewährleistet.

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: Hilscher Gesell. f. Systemautomation mbH
Bild: Hilscher Gesell. f. Systemautomation mbH
IO-Link-Anbindung 
mit mehr Rechenleistung

IO-Link-Anbindung mit mehr Rechenleistung

Die Hilscher Gesellschaft für Systemautomation mbH hat Ihre IIoT-Produktpalette um die beiden Edge IO-Link-Master Sensoredge und Sensoredge Field erweitert. Diese IP67-klassifizierten Geräte vereinen Rechenleistung und standardisierte IO-Link-Sensoranbindung in einem Gehäuse. Sie sind – im Gegensatz zu herkömmlichen IO-Link-Mastern – direkt in Ethernet-basierte IT-Infrastrukturen integrierbar, ohne notwendigen Eingriff in bestehende Kommunikationsnetzwerke sowie deren Steuerungen. Über eine zentralisierte Edge-Management-Plattform können die Geräte lokal oder über das Internet administriert werden.

mehr lesen