IO-Link-Referenzdesign

Bild: Maxim Integrated Products GmbH

Moderne intelligente Fabriken müssen die elektrischen Eigenschaften eines Sensors schnell und aus der Ferne einstellen, um Ausfallzeiten zu reduzieren und den Durchsatz zu erhöhen. Das Maxrefdes177# IO-Link-Referenzdesign von Maxim Integrated demonstriert die Flexibilität des Max22515 IO-Link-Transceivers, mit dem alle Modi des softwarekonfigurierbaren Analog-E/A (Eingang/Ausgang) Max22000 konfiguriert werden können. Dieser Chipsatz bietet Flexibilität durch schnellere Neukonfiguration zur Reduzierung von Ausfallzeiten in der Produktion. Das Maxrefdes177# nutzt den MAX22515, um die bidirektionale IO-Link-Schnittstelle bereitzustellen, und den MAX22000, um auf der anderen Seite einen universellen Analog-E/A bereitzustellen. Mit der IO-Link-Schnittstelle kann jeder IO-Link-Sensor, -Aktor oder jedes IO-Erweiterungsmodul gegen eine Standard-Hardwareschnittstelle ausgetauscht werden. Sie bietet außerdem softwaredefinierte Leistungsparameter und wählbare analoge Eingangs- oder Ausgangs-Leistungsmodi. Diese per Software auswählbaren Fähigkeiten werden im vorgestellten IO-Link-Referenzdesign kombiniert und demonstriert.

Maxim Integrated Products GmbH

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: Hilscher Gesell. f. Systemautomation mbH
Bild: Hilscher Gesell. f. Systemautomation mbH
IO-Link-Anbindung 
mit mehr Rechenleistung

IO-Link-Anbindung mit mehr Rechenleistung

Die Hilscher Gesellschaft für Systemautomation mbH hat Ihre IIoT-Produktpalette um die beiden Edge IO-Link-Master Sensoredge und Sensoredge Field erweitert. Diese IP67-klassifizierten Geräte vereinen Rechenleistung und standardisierte IO-Link-Sensoranbindung in einem Gehäuse. Sie sind – im Gegensatz zu herkömmlichen IO-Link-Mastern – direkt in Ethernet-basierte IT-Infrastrukturen integrierbar, ohne notwendigen Eingriff in bestehende Kommunikationsnetzwerke sowie deren Steuerungen. Über eine zentralisierte Edge-Management-Plattform können die Geräte lokal oder über das Internet administriert werden.

mehr lesen