SPS-MAGAZIN - Veranstaltungkalender

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Windenergieforum 2022 von Weidmüller

Die Kosten der Energieerzeugung zu minimieren, steht mehr und mehr im Vordergrund der Errichtung und des Betriebs von Windenergieanlagen. Die Reduzierung von eis- und schadensbedingten Stillstandzeiten leistet dazu ebenso einen Beitrag wie eine bessere Planbarkeit von Service- und Reparatureinsätzen – diese Themen stehen im Mittelpunkt des Weidmüller-Windenergieforums. Das Treffen findet am Dienstag und Mittwoch, 21. und 22. Juni, im Weidmüller Customer Technology Center (CTC) an der Klingenbergstraße 26 in Detmold statt. „Wir wollen diskutieren und den Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen Einblick in die Vorteile der Digitalisierung ihrer Windanlagen geben“, sagt Hans Schlingmann, Leiter Windsolutions bei Weidmüller. Dabei gehe es um Condition-Monitoring-Lösungen, u.a. zur Rotorblattüberwachung sowie Lösungen zur kontinuierlichen Schraubenüberwachung und weitere Möglichkeiten mithilfe von künstlicher Intelligenz. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei. Weitere Informationen unter www.weidmueller.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: SEW-Eurodrive GmbH & Co KG
post-thumbnail

Komplexes einfacher machen

Nachhaltigkeit, Ausfallsicherheit, Energieeffizienz – die Liste der Anforderungen an Maschinenbauer ist lang. Gerade bei der Automatisierung von Verpackungsanlagen, wie Schlauchbeutelmaschinen, stehen sie vor der Frage: Wie sieht die passende Lösung aus? Die Konfiguration einzelner Komponenten verschlingt viel Zeit. SEW-Eurodrive bietet darum mit dem StarterSet eine ganzheitliche Automatisierungslösung – von der Hardware, über die Software bis in die Cloud.

Bild: FLIR Systems GmbH
post-thumbnail

Verbesserte Aerodynamik

Wie die meisten Formel-1-Rennställe nutzt auch Red Bull Racing Windkanäle, um die aerodynamischen Eigenschaften seiner Rennwagen eingehend zu untersuchen und zu testen. Obwohl Windkanaltests dafür sehr hilfreich sind, ist ihre richtige Konfiguration eine äußerst komplexe Angelegenheit, die ohne effizientes Temperaturmanagement zu einem erhöhten Komponentenverschleiß führen kann. Um seine Investitionen besser zu schützen, verlässt sich Red Bull Racing bei der Überwachung der Temperaturen im Windkanal auf Wärmebildkameras.