SPS-MAGAZIN - Veranstaltungkalender

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Smart Electronic Factory zeigt bei Hybrid-Event: „Produktivitätssprung durch digitale Transformation“

Fertigungsunternehmen befinden sich in einem zunehmend anspruchsvollen und volatilen Markt. Die Digitalisierung ist dabei zu einer Grundanforderung geworden, um die Komplexität zu beherrschen und die Produktivität zu steigern. Dies ist eines der Kernthemen der Hybrid-Veranstaltung „Produktivitätssprung durch digitale Transformation“, die von der Elektronikfabrik Limtronik und dem „SEF Smart Electronic Factory e.V.“ am 20. Oktober ausgerichtet wird. Sponsor ist das Technologieland Hessen. Das Event vereint Technologieentwickler, Lösungsanbieter, Produktionsstätten sowie Vordenker und soll Unternehmen dazu ermutigen, erste oder nächste Digitalisierungsschritte zu gehen.

Der SEF Smart Electronic Factory e.V. konzipiert, testet und validiert Industrie 4.0-Lösungen in der realen Elektronikfabrik von Limtronik in Limburg an der Lahn. Der Elektronikfertiger gilt als Leuchtturmbeispiel für eine smarte Fabrik. Das Unternehmen setzt auf praxistaugliche Lösungen und Standards, mit denen sich der digitale Wandel in der Produktion wirtschaftlich realisieren lässt. Wie dies in der Praxis funktioniert und welcher Mehrwert daraus entsteht, das erfahren die Teilnehmenden des Hybrid-Events „Produktivitätssprung durch digitale Transformation“ am 20. Oktober ab 15 Uhr vor Ort bei Limtronik oder online. Die Geschäftsführerin des SEF Smart Electronic Factory e.V. Maria Christina Bienek und Limtronik-Geschäftsführer Gerd Ohl eröffnen den Veranstaltungstag. Begleitet werden sie dabei von Jan Oliver Schmitt, Referent Technologische Innovation und Ressourceneffiziente Produktion beim Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Wohnen.

Als Betreiber einer hochmodernen Smart Electronic Factory gibt Gerd Ohl in seinem Vortrag „Digitalisierung – Eine wichtige Journey“ Einblicke in die Notwendigkeit von modernen Technologien und eigene wichtige Learnings aus den vergangenen Jahren. Wie wichtig bei der digitalen Transformation „Digitale Assistenzsysteme in der Produktion“ sind, das zeigt Fabian Hock, Wissenschaftlicher Mitarbeiter des Instituts für Produktionsmanagement, Technologie und Werkzeugmaschinen (PTW). Unterschiedliche Assistenzsysteme haben verschiedene Einsatzmöglichkeiten und damit diverse Einflüsse auf die Prozesseffizienz.

Diese Erfahrung teilt auch Heike Vocke, Geschäftsführerin der iSAX GmbH & Co. KG. mit ihrem Vortrag über die „Effizienzsteigerung in der (Elektronik)-Montage und Qualitätsprüfung mit Werkerassistenz“. Effizienzsteigerungen lassen sich auch mit Planungslösungen realisieren. Da Produktionssysteme immer flexibler werden und deren optimale Steuerung gleichzeitig immer komplexer wird, referiert Heike Wilson, Geschäftsführerin der DUALIS GmbH IT Solution, über „Agieren statt Reagieren mit Planungslösungen“.

Beim Besuch der Ausstellung lassen sich Digitalisierungsthemen mit den ausstellenden Unternehmen DUALIS GmbH IT Solution, iSAX GmbH & Co. KG, Ascom Deutschland GmbH, German Edge Cloud GmbH & Co.KG, KEBA Group AG und PTW TU Darmstadt vertiefen. Außerdem erhalten die Teilnehmenden bei einem Rundgang exklusive Einblicke in die Fertigung von Limtronik.

Alle Vor-Ort-Teilnehmenden sind außerdem herzlich zum anschließenden Oktoberfest eingeladen.

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Igus GmbH
post-thumbnail

„Eine Win-Win-Situation“

Maschinenkomponenten aus Kunststoff sind in der Industrie weit verbreitet. Da liegt es auf der Hand zu fragen, wie es am Ende ihrer Lebensdauer mit dem Recycling aussieht. Eine mögliche Antwort darauf gibt Igus. Im Chainge-Recycling-Programm können Kunden gegen einen Wertgutschein ausrangierte Energie- und Schleppketten herstellerunabhängig zur Wiederverwertung an das Unternehmen schicken. Eines der Unternehmen, die das ausprobiert haben, ist der Sondermaschinenbauer Busch Microsystems.