Getriebeprogramm ausgebaut

Bild: SEW Eurodrive GmbH & Co. KG

SEW-Eurodrive erweitert sein Industriegetriebe-Programm um die Baureihe PPK. Das koaxiale Planetengetriebe in den Baugrößen 010 und 017 ist in den Drehmomentklassen 10.700Nm und 17.650Nm verfügbar. Als dreistufige Ausführung wird ein Übersetzungsbereich von 65 bis 390 abgedeckt. Die Lastverteilung auf mehrere Planetenräder resultiert in einer höheren Leistungsdichte und entsprechend kleineren Baumaßen im Vergleich zu anderen Getriebebauarten. Neben Getriebeausführungen wie Flansch und Fußbefestigung soll die Varianz am Ein- und Abtrieb dem Anwender große Flexibilität bieten. So stehen abtriebsseitig neben einer Vollwelle mit Passfeder auch eine Vielkeilvoll- sowie eine Vielkeilhohlwelle zur Verfügung. Auf der eintreibenden Seite erfolgt die Motoranbindung entweder über eine freies Wellendende oder über einen Motoradapter. Der Zugriff auf den kompletten SEW-Motorenbaukasten mit Optionen wie Bremsen und Geber erlaubt weitere Freiheitsgrade.

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: Braun Sondermaschinen GmbH
Bild: Braun Sondermaschinen GmbH
Präzise in Position

Präzise in Position

Sondermaschinenbau steht für individuelle Konzepte und flexible Lösungen. Deshalb greift das Unternehmen Braun für seine Fertigungslinien im Automotive-Bereich auf einen modularen Baukasten aus Soft- und Hardware zurück. In diesem Rahmen kommen auch Positionierantriebe von Siko zum Einsatz. Sie ermöglichen einen automatisierten Formatwechsel für präzise Verstellungen bei Produktwechseln und schnelle Umrüstzeiten.

mehr lesen
Bild: ABB
Bild: ABB
Parameter per App

Parameter per App

Als Straub Cosmetics an einem Rührwerk eine leistungsstärkere Antriebslösung benötigte, reichte es aus, die Hardware zu verbauen. Die Einstellungen des neuen Frequenzumrichters wurden aus der Ferne angepasst. So musste das Kosmetikunternehmen sich nicht mit den Geräteparametern vertraut machen und sparte die Kosten für einen Serviceeinsatz vor Ort.

mehr lesen

Anzeige