SPS-MAGAZIN - Veranstaltungkalender

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

EF|A 2023 am 21. und 22. September

Modularisierung, Standardisierung und Automatisierung – diese Themen kennzeichnen auch in diesem Jahr das EF|A – Eplan Forum for Automated Engineering. Teilnehmer aus über 12 Ländern treffen sich am 21. und 22. September entweder online oder live in Düsseldorf. In praxisorientierten Vorträgen zeigen u.a. die Unternehmen Andritz Digital Factory, Vortmann Steel Machinery, Arburg, Schmitt & Sohn sowie Atlas Copco Airpower ihre nächsten Schritte auf dem Weg zum Automated Engineering.

Im Meet und Match können sich Personen im Vorfeld des Events verabreden und im Speed-Dating-Format miteinander vor Ort vernetzen. Ein besonderes Highlight ist auch der aktive Part des VDMA: Thomas Riegler nimmt die registrierten Teilnehmer mit in das Thema ‚Variantenmanagement‘.

Vorträge, Dive-In- und Hands-on-Sessions geben wertvolle Impulse für Management bis Anwender – hier Auszüge aus der Themenpalette:

• Siemens: Stromlaufplan-Konfiguration für Sivacon Schaltanlagen

• VDMA: Insights zum Thema Variantenmanagement im Maschinenbau

• Arburg: Die digitale Verkabelung von Maschinen im Test

• Atlas Copco: Automatisierte Dokumentation im Kompressorenbau

• Schmitt & Sohn: Automatisiertes Engineering im internationalen Aufzugbau

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Interessierte hier!

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Bihl+Wiedemann GmbH
post-thumbnail

Moderner Mix für die Antriebstechnik

Oft mehrere Kilometer lang sind sie – die automatisierten Materialflussstrecken moderner Fördertechnikanlagen in Logistikzentren oder in komplexen Produktionsumgebungen. Darin finden sich Sensoren, Schalter, Messgeräte, Scanner, Antriebe, Bedien-Panels und
Sicherheitssysteme. Große Strecken, viele Teilnehmer, Standard- und Safety-Signale sowie einfache und komplexe Aufgaben: Ein Umfeld, für das der Verdrahtungsstandard AS-Interface gut geeignet ist. Denn er bietet mit den kombinierbaren ASi-5- und ASi-3-Lösungen den passenden Mix für jede Anforderung.

Bild: Siemens AG
post-thumbnail

Wi-Fi 6 bringt Effizienzschub für industrielle Anwendungen

Die Frage ist nicht ob, sondern wie IEEE 802.11ax (alias Wi-Fi 6) und 5G die drahtlose mobile Kommunikation im Industrieumfeld vorantreiben. Siemens unterstützt beide Technologien, um für unterschiedlichste Anforderungen optimale Lösungen zu bieten. Speziell Wi-Fi 6 setzt als erster WLAN-Standard nicht mehr vorrangig auf mehr Bandbreite, sondern auf effizientere Nutzung der Frequenzen durch jeden einzelnen Client bei einer wachsenden Teilnehmermenge. Der Standard bietet dafür Funktionen, die es in industrietaugliche Komponenten umzusetzen gilt.