Vollständige Systeminventare aufbauen und Industrie 4.0 implementieren

Das Operations Technology Management System MyRipe von Langner zeigt die Innenansicht einer digitalen Fabrik. Auf diese Weise wird der Aufbau von Prozessnetzen und die Querbeziehungen der darin befindlichen Automatisierungskomponenten leichter erkennbar. Das System schafft so vollständige Transparenz für digitale Netzwerke sowie Datenflüsse und bietet so die Voraussetzung für die Planung, Dokumentation und Wartung von Industrie 4.0. Es fasst die Systemkenntnis einzelner Instandhalter und Anlagenplaner, die auf bestimmte Anlagenteile begrenzt ist, systematisch zusammen und stellt sie den Mitarbeitern von Instandhaltung bis IT übersichtlich zur Verfügung. Neben Systemdetails wie Betriebssystemversionen und IP-Adressen werden so auch die werks- und unternehmensweite Vernetzung und digitale Vermaschung mit Systemen in der Office-IT und von Fremdfirmen sichtbar. Denn anders als z.B. in Excel stellt das System auch die Beziehungen zwischen den Komponenten dar. Sie lassen sich als Tabelle auflisten und bieten so eine große Ähnlichkeit zu gewohnten Tabellenkalkulationsprogrammen. Das Systeminventar wird dabei zentral für alle Anlagen gehalten.

Langner Communications GmbH
http://www.langner.com

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: Rose Systemtechnik
Bild: Rose Systemtechnik
Mit Panel-PCs den Fertigungsprozess im Überblick behalten

Mit Panel-PCs den Fertigungsprozess im Überblick behalten

In Zeiten hoher Energie- und Rohstoffpreise gibt es für viele Unternehmen nur eine Möglichkeit, um wettbewerbsfähig zu bleiben: Sie müssen ihre Effizienz steigern. MES-Systeme schaffen die Voraussetzungen dafür, denn sie sammeln eine Vielzahl von Informationen und decken so ungenutztes Potenzial auf. Panel-PCs von Rose Systemtechnik bilden eine passende Basis für die Programme.

mehr lesen
Bild: ©phonlamaiphoto/stock.adobe.com / ACD Elektronik GmbH
Bild: ©phonlamaiphoto/stock.adobe.com / ACD Elektronik GmbH
Warum das HMI der Zukunft mobil, touchbasiert und sicher ist

Warum das HMI der Zukunft mobil, touchbasiert und sicher ist

Smartphones und damit einhergehend die Bedienung mittels Touchscreen haben die gesamte Kommunikation
innerhalb unserer Gesellschaft radikal verändert. Jedoch nicht nur zwischen den Menschen, sondern auch die Kommunikation zwischen Mensch und Maschine hat sich durch die Touchbedienkonzepte fundamental gewandelt. Dementsprechend hat ACD Elektronik eine HMI-Familie entwickelt, die sich für die Bedienung von nahezu jeder Maschine im industriellen Umfeld eignet.

mehr lesen
Bild: TeDo Verlag GmbH
Bild: TeDo Verlag GmbH
Abschauen? Ging nicht!

Abschauen? Ging nicht!

Welche Reise hat Exor als Automatisierer bereits hinter sich? Wo positioniert man sich heute mit Corvina? Wie kam es zur eigenen Smart Factory? Und woher stammt der besondere Spirit im Team? Um diese Fragen zu beantworten, hat sich das SPS-MAGAZIN am Exor-Stammsitz bei Verona mit CEO Giuseppe Pace unterhalten. Der zweite Teil des Artikels, der im SPS-MAGAZIN 5/2024 erscheint, geht dann noch einmal tiefer auf die Besonderheiten der smarten Fertigungsumgebung von Exor sowie der dort entstehenden Produkte ein.

mehr lesen