Steuerungsfunktionen für modulare Touchpanel-Lösungen

SPS inside!

Um die spezifischen Bedürfnisse des Anwenders besser zu erfüllen, erweitert der Touchpanel-Anbieter Christ sein Angebot um ARM-basierte Steuerungstechnik mit Codesys V3. Genauso wie das Panel-Angebot ist auch die SPS-Integration modular aufgesetzt. Damit will das Unternehmen seinen Kunden exakt passende SPS-Lösungen zur Verfügung stellen.
 Alle Touchpanel-Varianten von Christ sind durch Codesys V3 künftig auch mit Steuerungsfunktionalität erhältlich.
Alle Touchpanel-Varianten von Christ sind durch Codesys V3 künftig auch mit Steuerungsfunktionalität erhältlich.Bild: Christ Electronic Systems GmbH

Pünktlich zur SPS 2022 hat Christ Electronic Systems die Integration der Steuerungsfunktionalität in seine Touchpanel vorgestellt. „Mit dem Gedanken, unser Produktportfolio in diese Richtung zu erweitern, spielen wir schon länger,“ erklärt Entwicklungsleiter Arthur Zerr. „Aufgrund der aktuellen Entwicklungen am Elektronikmarkt und den andauernden Materialengpässe, haben wir eine besondere Chance gesehen und genutzt.“ Die Resonanz auf der Messe sei durchweg positiv gewesen.

Fokus auf Individualität

Christ Electronic Systems kann als Entwickler und Produzent von Touchpanel-Lösungen für die Maschinenbedienung auf eine lange Historie zurückblicken. Das Angebot hat sich über die Zeit zu einem sehr modular aufgebauten Gerätespektrum entwickelt. Die individuellen Konfigurationsmöglichkeiten, auf die das Unternehmen durch das Baukastensystem bei den Panels schon lange setzt, sind vom Start weg auch für die lüfterlosen All-in-One-Steuerungs-Panels verfügbar. Das Ziel ist eine exakt auf den Kunden zugeschnittene Lösung. „Die angespannte Liefersituation hat bei vielen Unternehmen dazu geführt, dass sie sich nach Alternativen umsehen. Die Integration der Codesys-Steuerungssoftware in unsere Touchpanels ist deshalb eine sehr attraktive Option“, ergänzt Zerr. Auf diese Weise soll der Kunde zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Er spart Geld und der Platz im Schaltschrank kann besser genutzt werden.

Leistung für den Echtzeitbetrieb

Für die Steuerungstechnik zum Einsatz kommt ein Prozessor vom Typ NXP i.MX 8M Plus QuadCore und eine echtzeitfähige Embedded-Linux-Distribution. So stellt die Lösung einen deterministischen und reibungslosen Betrieb sicher. Die integrierte SPS ist mit dem gesamten Touchpanel-Portfolio von Christ kombinierbar und kann mit Hilfe von Schnittstellenerweiterungen und Speicher-Upgrades auf individuelle Anforderungen angepasst werden. Auf Seite der Kommunikationsstandards werden CANopen, Ethercat, Ethernet/IP, Profinet, Modbus TCP bzw. RTU und OPC UA unterstützt. Um einem möglichen Datenverlust vorzubeugen (gerade vor dem Hintergrund eines möglichen Spannungsabfalls) ist ein NVRAM (Non-Volatile Random Access Memory) verbaut. Der zusätzliche Einsatz einer Mini-USV sichert die Datenspeicherung.

Einfache Gerätekonfiguration

Die Konfiguration und Inbetriebnahme der SPS-Panels erfolgt mit Hilfe der von Christ selbst entwickelten WebConfig unkompliziert. Auf einem übersichtlichen Interface können Geräteeinstellungen wie Uhrzeit oder IP-Adresse geändert werden. Zudem stehen Import- und Exportfunktionen bereit, damit die Geräte vom Kunden bequem vervielfältigt und in Betrieb genommen werden können. Für eine barrierefreie Nutzung wurde ein eigener Taster auf der Rückseite der Geräte vorgesehen, um direkt in die Bedienmaske zu gelangen. Das ermöglicht mehr Unabhängigkeit und zeitaufwändiger Support entfällt.

• NXP i.MX 8M Plus QuadCore

• NVRAM und interne USV

• RTC-Modul RV-8803-C7 (±5ppm)

• RAM 1GB DDR4 8 (erweiterbar)

• Massenspeicher eMMC mit 8GB (erweiterbar)

• 2x USB 3.0 Host Type A

• 2x Ethernet 10/100/1000-BaseT (RJ45)

• Betriebstemperatur von 0 bis 50°C

• Front in IP65 / Rückseite in IP20 (auf IP65 erweiterbar)

• Reset Button, Service Button, Run/Stop Switch

• Power/Error/User LED

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: Bernstein AG
Bild: Bernstein AG
Ergonomisch 
anpassbar

Ergonomisch anpassbar

Der Heiztechnik-Anbieter Stiebel Eltron plant, die Zahl der Arbeitsplätze in der Wärmepumpenfertigung in seinem Stammwerk Holzminden in den nächsten Jahren auf rund 1.200 Stellen ausbauen. Die Produktionsfläche für Wärmepumpen-Heizungen soll auf eine Größe von vier Fußballfeldern erweitert werden. Das Unternehmen reagiert damit auf den Wandel hin zum klimafreundlichen Heizen von Ein- und Mehrfamilienhäusern. Für die neuen Fertigungslinien kommen die Bedienplätze CS4000next von Bernstein zum Einsatz.

mehr lesen
Bild: Krieg Industriegeräte GmbH & Co. KG
Bild: Krieg Industriegeräte GmbH & Co. KG
So assistiert der Schlaue Klaus dem Werker im Arbeitsprozess

So assistiert der Schlaue Klaus dem Werker im Arbeitsprozess

Die Digitalisierung kommt immer mehr auch beim Werker an. Nun zeigt ein kognitives und kamerabasiertes Assistenzsystem, wie die Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine gelingen kann. Ob Warenein- und -ausgang oder Kommissionierung, ob Montage/Demontage oder Endkontrolle: Der Schlaue Klaus unterstützt manuelle Arbeitsprozesse. In Kombination mit einem ergonomischen Arbeitsplatz werden so Produktivität, Effizienz und Flexibilität gesteigert.

mehr lesen
Bild: ©Erin Bloodgood/Rockwell Automation GmbH
Bild: ©Erin Bloodgood/Rockwell Automation GmbH
Automatisiert melken

Automatisiert melken

Der US-amerikanische Molkereibetrieb Idaho Jersey Girls Dairy wollte den Einsatz von Chemikalien zur Reinigung und Desinfektion der Anlagen reduzieren, um die Umwelt weniger zu belasten und – da sie den größten
Einzelkostenfaktor für die Molkerei darstellen – Kosten zu reduzieren. Realisiert werden konnte die Vision eines integrierten Melkbetriebs mithilfe des durchgängigen Automatisierungsportfolios von Rockwell Automation.

mehr lesen
Bild: Rose Systemtechnik
Bild: Rose Systemtechnik
Mit Panel-PCs den Fertigungsprozess im Überblick behalten

Mit Panel-PCs den Fertigungsprozess im Überblick behalten

In Zeiten hoher Energie- und Rohstoffpreise gibt es für viele Unternehmen nur eine Möglichkeit, um wettbewerbsfähig zu bleiben: Sie müssen ihre Effizienz steigern. MES-Systeme schaffen die Voraussetzungen dafür, denn sie sammeln eine Vielzahl von Informationen und decken so ungenutztes Potenzial auf. Panel-PCs von Rose Systemtechnik bilden eine passende Basis für die Programme.

mehr lesen