Industrietaugliche Tablets

Der Star der Serie: mit 64 GB Arbeitsspeicher, einem optionalen Grafikprozessor RTXA1000 und einem 14 Zoll Display hat das DT340T die Nase vorn.
Der Star der Serie: mit 64 GB Arbeitsspeicher, einem optionalen Grafikprozessor RTXA1000 und einem 14 Zoll Display hat das DT340T die Nase vorn.Bild: Concept International GmbH

In den Rugged Tablets der YR-Serie von DT Research ist der Intel-Core-i-CPUs der 13. Generation Raptor Lake verbaut. Mit ansteckbarer Tastatur stellen die 2-in-1-Geräte eine mobile Alternative zu festverbauten Panel-PCs und Laptops dar. Die vier Varianten DT301YR, DT311YR, DT313YR sowie DT340T sind alle robust in puncto Kälte, Hitze, Feuchtigkeit, Stürzen und EMV. Die Unterschiede liegen im Formfaktor – 10,6″, 11,6″, 13,6″ oder 14″ – und im elektronischen Innenleben. Mit bis zu 14 Kernen beim Highend-Modell DT340T greift Raptor Lake auf bis zu 64GB RAM zurück. Der Festplattenspeicher reicht von 256GB bis zu 2TB und ist NVMe-basiert. Die IP65-geschützten Tablets haben eine antimikrobielle Oberfläche. Die Touchscreens erreichen eine Helligkeit von bis zu 1.000cd/m² (High-Brightness) und eine Bildqualität in Full-HD mit hohen Kontrasten.

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: Gett Gerätetechnik GmbH
Bild: Gett Gerätetechnik GmbH
Panel-PC lassen sich mit Features aus dem Katalog individuell anpassen

Panel-PC lassen sich mit Features aus dem Katalog individuell anpassen

Durch aktive Mitarbeit am Pflichtenheft, permanente Feedbacks und Testläufe hat Gett in enger Zusammenarbeit mit Schlüsselkunden eine neue Industrie-PC-Serie entwickelt, die sich an den Anforderungen des Marktes orientiert. Die verschiedenen Standardmodelle der Blackline-Familie lassen sich durch individuelle Features ergänzen, was dem Anwender die entsprechende Individualität sowie Anpassbarkeit ermöglicht, ohne den Preisrahmen zu sprengen, und gleichzeitig die Herstellung vereinfacht. So lässt sich quasi die Stangenware maßgerecht zuschneiden.

mehr lesen
Bild: iniNet Solutions GmbH
Bild: iniNet Solutions GmbH
Funktionale Kombi 
gegen den Kostendruck

Funktionale Kombi gegen den Kostendruck

In der Welt der industriellen Automatisierungstechnik stehen Maschinenhersteller oft vor der Herausforderung, hochwertige und leistungsfähige Human-Machine-Interface (HMI) Operator Panels zu entwickeln, während gleichzeitig der Kostendruck steigt. In dieser komplexen Umgebung erweist sich das SpiderControl Framework in Kombination mit dem MicroBrowser als die eine geeignete Lösung, um kostengünstige, aber dennoch funktionale HMI-Systeme zu realisieren.

mehr lesen
Bild: Inosoft GmbH
Bild: Inosoft GmbH
Offen für Open Source

Offen für Open Source

Offenheit gilt als eine der wichtigsten Voraussetzungen für zukunftsfähige Automatisierung. Inosoft zeigt sich in mehrfacher Hinsicht offen: sowohl für den Fortschritt als auch für individuelle Kundenbedürfnisse. Der Entwickler der Visualisierungssoftware VisiWin bietet das Laufzeitsystem deshalb als plattformunabhängige Container-Variante an. Maschinen- und Anlagenbauer können damit HMI-Lösungen auf jedem beliebigen Automatisierungsgerät umsetzen.

mehr lesen