Befehlsgeräte mit IO-Link ansteuern

Bild: Georg Schlegel GmbH & Co.KG

Schlegel hat sein Bussystem MBS um ein Basis- und Erweiterungsmodul erweitert, um Befehlsgeräte mit IO-Link anzusteuern. Basismodul und Erweiterungsmodul bieten jeweils Platz für bis zu acht Befehlsgeräte, die in drei verschiedenen Rastern organisiert sein können (25, 27 oder 30mm). Die Verbindung der Module erfolgt nur über ein Kabel. Die IO-Link-Module beinhalten Funktionen unter anderem Betriebsstundenzähler, Überwachung der Schaltspiele und der Hardware. Die IO-Link-eigene Statusanzeige gibt zusätzlich Auskunft über den Zustand der Verbindung.

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Alles genau im Blick

Sie bilden die Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine und sind quasi das Gesicht jeder Anlage. Dementsprechend wichtig ist bei Anzeige- und Bediengeräten ihre Übersichtlichkeit sowie ihr bedienerfreundlicher Aufbau.

mehr lesen