Antriebstechnik

Motoren mit integrierter Statusanzeige

Durch das integrierte Leuchtband oder die Lichtlinse sollen Anwender Ausfallzeiten verringern können.
Durch das integrierte Leuchtband oder die Lichtlinse sollen Anwender Ausfallzeiten verringern können. Bild: Heidrive GmbH

Lichtbänder und Lichtlinsen ermöglichen bei den Motoren der Baureihe HeitronX von Heidrive eine visuelle Statusanzeige. Die LED-betriebenen Leuchtmittel sind vom Anwender individuell ansteuerbar. Die HTB-Antriebe zeichnen sich durch ein 360°-Leuchtband aus, das das gesamte Motorprofil umfasst und somit Sichtbarkeit aus jedem Blickwinkel gewährleistet. Die HTP-Antriebe sind wiederum mit einer Lichtlinsen-Technik ausgestattet, die selbst bei schwierigen Lichtverhältnissen klare Ergebnisse sicherstellen soll. Mit der Kombination von drei Grundfarben, die direkt angesteuert werden, eröffnet sich eine breite Palette an Farbvariationen und Darstellungsoptionen. Mit Leuchtband oder Lichtlinse als interaktivem Wegweiser für die Aktivität des Antriebssystems, sollen Anwender Ausfallzeiten verringern.

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: Dr. Fritz Faulhaber GmbH & Co. KG
Bild: Dr. Fritz Faulhaber GmbH & Co. KG
Smart Farming: Mit dem Roboter aufs Feld

Smart Farming: Mit dem Roboter aufs Feld

Wie und vor allem wer kann die Nahrungsproduktion auch in Zukunft effizient umsetzen? Um diese Herausforderungen meistern zu können, braucht der Mensch Unterstützung. Die moderne Automatisierungs- und Antriebstechnik haben das Potential, die Effizienz in der Landwirtschaft erheblich zu steigern. Faulhaber bietet für den Smart-Farming-Bereich bereits ein breites Spektrum passender Antriebe.

mehr lesen
Bild: Thomson Industries Inc.
Bild: Thomson Industries Inc.
Elektrische Alternative zu Hydraulik- oder Pneumatikzylindern

Elektrische Alternative zu Hydraulik- oder Pneumatikzylindern

Elektrische Linearaktoren heben die Materialhandhabung auf ein neues Niveau. Angesichts der digitalen Transformation, die das Potenzial der Automatisierung auf mehr Achsen ausdehnt, sowie elektrischen Linearaktoren, die immer höhere Lasten bewegen, stellen immer mehr Entwickler von Systemen für den Materialfluss hydraulische und pneumatische Antriebssteuerungen auf elektrische um, insbesondere bei neuen Projekten. Entsprechend reagieren die Anbieter von Linearaktoren mit Innovationen, um die Möglichkeiten der automatisierten Materialhandhabung in Bezug auf Lastmanagement, Dimensionierung, Intelligenz, Langlebigkeit, Energieeffizienz, Sicherheit und Ergonomie zu erweitern.

mehr lesen