Kompakte Komplettlösung aus Getriebe, Motor und Antriebsregler

Kraftvolles Antriebskonzept für die Intralogistik

In der Welt der Intralogistik zeichnet sich ein klarer Trend zu kompakteren fahrerlosen Transportsystemen (FTS) sowie autonomen mobilen Robotern (AMR) ab. Unternehmen suchen verstärkt nach Lösungen, die nicht nur leistungsstark und effizient sind, sondern auch in beengten Räumen und kleinen Betrieben eingesetzt werden können. Genau für diesen Anwendungszweck bietet Sumitomo Drive Technologies eine kompakte Komplettlösung aus Getriebe, Motor und Antriebsregler an.
 Integrierte Antriebslösungen bieten eine geeignete Basis für 
kompakte mobile Roboter in Produktion und Intralogistik.
Integrierte Antriebslösungen bieten eine geeignete Basis für kompakte mobile Roboter in Produktion und Intralogistik.Bild: ©vanitjan/shutterstock.com

Die Nachfrage nach kompakten FTS und AMR hat mehrere Gründe. Zum einen weil in vielen Lager- und Produktionsumgebungen begrenzte Platzverhältnisse herrschen, sodass traditionelle, größere fahrerlose Transportsysteme und autonome mobile Roboter oft nicht in der Lage, sich mühelos in engen Gängen oder schmalen Bereichen zu bewegen. Zum anderen lassen sich die kompakten Modelle leichter in bestehende Infrastrukturen integrieren, ohne umfangreiche Umbauten oder Anpassungen vornehmen zu müssen. Das macht sie zu geeigneten Lösungen für Unternehmen, die ihre Logistikprozesse verbessern wollen, ohne größere Investitionen oder umfangreiche Veränderungen.

Darüber hinaus sind kompakte FTS und AMR häufig einfacher zu bedienen und erfordern weniger Schulungsaufwand. Die Benutzerfreundlichkeit ist ein entscheidender Faktor, insbesondere für Unternehmen mit begrenztem Fachpersonal oder für den Einsatz in Umgebungen, in denen regelmäßige Schulungen eine Herausforderung darstellen.

 Der neue Antriebsregler Smartris Drive Compact ist so kompakt wie eine Computermaus.
Der neue Antriebsregler Smartris Drive Compact ist so kompakt wie eine Computermaus.Bild: Sumitomo (SHI) Cyclo Drive Germany GmbH

Komplettpaket aus einer Hand

Für den Antrieb solcher FTS und AMR hat Sumitomo mit Smartris eine kompakte Plug&Play-Komplettlösung entwickelt, welche die drei smarten Komponenten Getriebe, Servomotor und Antriebsregler vereint. Da die Firma Lafert als globales Kompetenzzentrum für alle Motoren unter dem Dach von Sumitomo Drive Technologies, die Komponenten schon in der Entwicklung aufeinander abstimmt, sind sie nahtlos integriert. Die Systemeffizenz im Zusammenspiel von Motor und Getriebe ermöglicht dabei eine hochpräzise Positions-, Geschwindigkeits- und Drehmomentsteuerung. Somit erhalten Anwender mit Smartris eine Antriebslösung, die dynamisch, wendig und sicher ist.

Die Integration der drei Komponenten, bestehend aus Getriebe, Motor und Antriebsregler, sorgt zusammen mit dem Cyclo-Prinzip im Getriebe sowie dem optionalen Rad mit In-Wheel-Struktur für die entsprechende Kompaktheit. Mit dem Getriebe im Rad wird der benötigte Platz im Inneren des Fahrzeugs reduziert, was Smartris zu einer der kompaktesten Lösungen auf dem Markt macht. Zudem genießen Anwender den Vorteil, dass sie nur einen Ansprechpartner für die Komplettlösung haben.

Skalierbare Plug&Play-Lösung

Die Ansteuerung der Antriebs-Lösung erfolgt mittels Buskommunikation über den Motion- bzw. Navigations-Controller. Bei der Plug&Play-Lösung sind alle benötigten Leitungen im Lieferumfang enthalten. Bei Bedarf unterstützen die Ansprechpartner bei Sumitomo bei der Inbetriebnahme und stehen mit Rat und Tat zur Seite.

Typische Einsatzgebiete für Smartris sind flexible fahrerlose Transportsysteme und autonome mobile Roboter für den intralogistischen Materialtransport oder in der Produktion, vor allem in engen Räumen und schmalen Gängen. Die Hauptunterschiede der beiden Einsatzgebiete FTS und AMR liegen in der Art der Navigation: FTS sind in der Regel an feste Routen gebunden, die beispielsweise durch Magnetbänder oder Barcodes am Boden geführt werden. Demgegenüber bedienen sich AMR der natürlichen Navigation. Das heißt, sie erkennen ihre Umgebung durch Laserscanner, Kameras oder andere Sensoren. So kann das Fahrzeug autonom auf die aktuellen Gegebenheiten reagieren und beispielsweise Hindernisse umfahren. Dies setzt eine höhere Dynamik und Leistungsfähigkeit des Antriebssystems voraus. Solch branchentypische Anforderungen an Performance, Lebensdauer, Zuverlässigkeit und Sicherheit hat Sumitomo Drive Technologies bei der Entwicklung des Komplettsystems berücksichtigt.

Das Antriebssystem Smartris ist skalierbar und aktuell in drei Baugrößen mit mehreren Übersetzungen für unterschiedliche Fahrgeschwindigkeiten und Traglasten verfügbar. Die Lösung ermöglicht ein maximales Gesamtgewicht von bis zu 3.600kg und Geschwindigkeiten bis 2,0m/s. Die Eco-Line ist das kostengünstige Einstiegsmodell für leichte Nutzlasten und hohe Fahrgeschwindigkeiten. Bei dieser Ausführung dreht der Getriebe-Abtriebsflansch. Bei der Pro-Line dreht der Getriebe-Bolzenring. Die integrierte Kegelrollenlagerung ermöglicht hohe Radiallasten bei immer noch geringen Gesamtabmessungen.

Funktional erweiterbar

Anwender können Smartris für ihren jeweiligen Einsatzbereich optional konfigurieren und zum Beispiel mit Motorbremsen, Gebersystem, Feldbuskommunikation und erweiterter Sicherheitstechnik ausrüsten. Je nach Anwendung benötigen FTS oder AMR etwa einen sogenannten Safe Torque Off (kurz: STO), der ein unerwartetes Wiederanlaufen des Antriebs verhindert. Diese Sicherheitsfunktion schaltet den Ausgang des Antriebsreglers sicher frei, ohne das Getriebe oder den Motor zu beschädigen. Auch kundenspezifische Anpassungen sind bei Smartris möglich. Ausgeliefert wird die Antriebslösung mit Lebensdauer-Fettschmierung für einen wartungsfreien Betrieb.

Seiten: 1 2Auf einer Seite lesen

Sumitomo (SHI) Cyclo Drive Germany GmbH

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: TeDo Verlag GmbH
Bild: TeDo Verlag GmbH
Antriebselektronik nach Maß

Antriebselektronik nach Maß

Bei Sieb & Meyer fährt man zweigleisig: Einerseits ist man schon seit Jahrzehnten auf den Markt der Leiterplattenfertigung ausgerichtet. Andererseits bedient das Unternehmen verschiedene Antriebsanwendungen mit Elektronik nach Maß. „Es gibt kaum einen Sonderwunsch, den wir dabei nicht erfüllen“, betont Vorstandsmitglied Torsten Blankenburg. Dennoch sei auch hier die Fokussierung immens wichtig. „Wir bleiben in Bereichen, in denen wir uns auskennen. Und bei Applikationen im Hochgeschwindigkeitsbereich.“

mehr lesen