Drehstrom-Synchronmotor mit integrierter Flüssigkeitskühlung

Baumüller stellt den Drehstrom-Synchronmotor DS3-160W vor. Der Motor verfügt über ein Aluminiumgehäuse, in dem die Kühlkanäle für die Flüssigkeitskühlung integriert sind. Die Anzahl und Anordnung der Wasseranschlüsse wurden überarbeitet, was einen einfacheren Anschluss und einen kompakteren Einbau des Motors ermöglicht. Durch die veränderten Kühlkanäle reduziert sich der Druckabfall im Kühlkreislauf des Motors um bis zu 80 Prozent. Dadurch können im Kühlaggregat kleinere Pumpen eingesetzt werden. Das wirkt sich positiv auf die Total Costs of Ownership (TCO) aus, da die Anschaffungskosten für das Pumpensystem sinken und dadurch Stromkosten für den Betrieb der Pumpe eingespart werden. Zudem sinkt der Ressourcenverbrauch bei der Herstellung des Motors, was nachhaltig zu einem geringeren Product Carbon Footprint (PCF) beiträgt. Durch die Materialauswahl verringert sich auch das Motorgewicht, was zu einer reduzierten Belastung der Maschinenmechanik führt. Neben dem Neueinsatz ist die Umstellung der Motoren von DS2-160W auf DS3-160W möglich, da die mechanischen Schnittstellen und Leistungsdaten nahezu identisch sind.

Bild: Baumüller Nürnberg GmbH

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: Novanta
Bild: Novanta
Kompakter Servoantrieb

Kompakter Servoantrieb

Der Servoantrieb Everest S von Celera Motion ist rund 30 Prozent kleiner als das Vorgängermodell, unterstützt Dual-BISS-C-Feedback und eignet sich z.B. für chirurgische Roboter, Exoskelette, Pan Tilt Gimbals, kollaborative Roboter und autonome mobile Roboter.

mehr lesen
Bild: RK Rose+Krieger GmbH
Bild: RK Rose+Krieger GmbH
Hubsäulensteuerung leicht gemacht

Hubsäulensteuerung leicht gemacht

Mit einem neuen Tool will RK Rose+Krieger den Anwendern der Antriebssteuerung MultiControl II die Konfiguration individueller Steuerungsprofile erleichtern. Statt per Handschalter erfolgt die Bedienung bequem über den PC. Die Software bietet nicht nur eine Vielzahl an Interaktionsmöglichkeiten mit der Steuerung. Sie erfüllt auch moderne Anforderungen an eine zeitsparende Inbetriebnahme, Fehlererkennung und Fernwartung.

mehr lesen