Industriestoßdämpfer

Digitale Zwillinge für die Dämpfungstechnik

Mit digitalen Zwillingen seiner Stoßdämpfer will ACE den Anwendern das Engineering und Virtual Prototyping erleichtern.
Mit digitalen Zwillingen seiner Stoßdämpfer will ACE den Anwendern das Engineering und Virtual Prototyping erleichtern.Bild: ACE Stoßdämpfer GmbH

ACE bietet jetzt Daten von digitalen Zwillingen zur Integration von Industriestoßdämpfern in virtuelle Modelle an. Mit den Functional Mockup Units (FMU) lassen sich deren Eigenschaften in kundeneigene Simulationsmodelle integrieren. Auch Prototypen will das Unternehmen als digitalen Zwilling kurzfristig bereitstellen. Die FMUs sind mit dem physikalischen Verhalten aus den Bereichen Hydraulik, Thermik und Mechanik ausgestattet. Dadurch lässt sich etwa der Einfluss der Eingangstemperatur auf das Dämpfungsverhalten berechnen und entsprechende Auswirkungen untersuchen.

ACE Stoßdämpfer GmbH

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG
Bild: SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG
Gerüstet für 1.200.000 Geräte

Gerüstet für 1.200.000 Geräte

SEW-Eurodrive ist vor allem für seine Antriebstechnik bekannt. Wie weit das Selbstverständnis darüber hinaus in Richtung Automatisierung reicht, das machte Dr. Hans Krattenmacher im SPS-MAGAZIN 4/2024 klar. Der anschließende Rundgang durch das Elektronikwerk in Bruchsal zeigte, dass das Unternehmen nicht nur bei den Produkten, sondern auch auf Seite der Fertigungsmethoden zukunftsfähig aufgestellt ist.

mehr lesen
Bild: TeDo Verlag GmbH
Bild: TeDo Verlag GmbH
Antriebselektronik nach Maß

Antriebselektronik nach Maß

Bei Sieb & Meyer fährt man zweigleisig: Einerseits ist man schon seit Jahrzehnten auf den Markt der Leiterplattenfertigung ausgerichtet. Andererseits bedient das Unternehmen verschiedene Antriebsanwendungen mit Elektronik nach Maß. „Es gibt kaum einen Sonderwunsch, den wir dabei nicht erfüllen“, betont Vorstandsmitglied Torsten Blankenburg. Dennoch sei auch hier die Fokussierung immens wichtig. „Wir bleiben in Bereichen, in denen wir uns auskennen. Und bei Applikationen im Hochgeschwindigkeitsbereich.“

mehr lesen