Agiles Schwenkmodul für Kleinraumautomationen
Bild: Jung Antriebstechnik u. Automation GmbH

Jung präsentiert mit dem ForTorque FT01-2043 ein Modul für den Einsatz in miniaturisierten Automationen. Es eignet sich vor allem für Planer und Anlagenbauer, die kompakte Handling- und Positionierapplikationen mit dynamischen Schwenk- und Drehkinematiken realisieren müssen. Denn mit einer maximalen Abtriebsdrehzahl von 280UpM, einem Spitzendrehmoment von 0,62Nm und der Fähigkeit, Schwenkvorgänge im Millisekundentempo auszuführen, deckt der schlanke Endlosdreher ein großes Spektrum an Eindrück-, Füge-, Greif- und Schraubanwendungen ab. Aufgrund der robusten Lagerung der Abtriebswelle an der Abtriebsplatte kann er Kräfte bis 20N (axial) und bis 75N (radial) aufnehmen. Als weiteren Anwendungsvorteil des Moduls nennt der Hersteller die Möglichkeit, damit Fremdträgheitsmomente bis etwa 7,5 kgcm2 positionieren zu können. Das entspricht z.B. einem Greifer oder einer Nutzlast von 100g, die um 100mm außermittig versetzt zur Drehachse angebracht sind. Das Modul ist elektrisch kompatibel zu den anderen Schwenk/Drehmodulen der ForTorque-Familie und lässt sich mit den Linearmotor-Aktuatoren der HighDynamic-Serie und des QuickLab-Baukastens kombinieren.

JUNG ANTRIEBSTECHNIK U. AUTOMATION GMBH

Anzeige

Anzeige

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Anzeige

Weitere Beiträge

Anzeige

Anzeige

Anzeige