Vertriebspartnerschaft zwischen Schmersal und Coal Control

Die Schmersal Gruppe mit Sitz in Wuppertal und die Coal Control Gesellschaft für Automation mbH mit Sitz in Hilden gründen eine globale Vertriebspartnerschaft im Bereich der Sicherheitstechnik für die Schüttgutförderung. Der Geschäftsbereich Schwerindustrie von Schmersal produziert Schaltgeräte, die in der gesamten Prozesskette zum Einsatz kommen – von der Rohstoffexploration über die Rohstoffförderung bis hin zur Rohstoffverarbeitung. Dabei konzentriert sich Schmersal auf die Bereitstellung von Sicherheitslösungen für den Schutz von Mitarbeitern und Prozessen. Die Schutzeinrichtungen von Coal Control sichern dagegen die hochwertigen und kostenintensiven Förderanlagen der Kunden vor Beschädigungen. Die Bandüberwachungssysteme des Hildener Unternehmens helfen Investitions- und Instandhaltungskosten zu reduzieren und die Lebensdauer von Förderbändern zu verlängern. Die Produktportfolios beider Unternehmen bilden daher eine sinnvolle Ergänzung, die es ermöglicht, den Kunden Komplettlösungen aus einer Hand anzubieten. Zum kombinierten Angebot beider Unternehmen gehören künftig auch umfangreiche Beratungsdienstleistungen, regelmäßige Risikobewertungen sowie die Beratung von Versicherungsgesellschaften bei der Ermittlung der Prämien. Zu den gemeinsamen internationalen Kunden von Schmersal und Coal Control zählen die Rohstoffindustrie, wie etwa der Tagebau, sowie der Schwermaschinen- und Anlagenbau. Während Coal Control über eine starke Marktposition in Indien und Südamerika verfügt, ist Schmersal mit einem leistungsfähigen Vertriebsnetzwerk rund um den Globus präsent. \“Mit Coal Control haben wir einen Partner gefunden, mit dem wir unser Portfolio an Sicherheitslösungen für die Schwerindustrie perfekt ergänzen und auch unser Angebot im Bereich Consulting weiter ausbauen können\“, erklärt Jörg Schreiber, Director Strategic Market Development bei Schmersal. \“Indem wir unser Leistungsspektrum verbinden und auch unser Know-how austauschen, können wir noch besser für den plangerechten und reibungslosen Transport der hochwertigen Fördergüter unserer Kunden sorgen\“, so Andreas Herrmann, Verkaufsleiter bei Coal Control. Die Kooperation zwischen Schmersal und Coal Control basiert ausschließlich auf einer Vereinbarung zum gemeinsamen Vertrieb von Produkten, beide Unternehmen bleiben weiterhin zu 100% unabhängig.

K.A. Schmersal Holding
http://www.schmersal.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge