Neue Norm für Verriegelungseinrichtungen

Die zuständige ISO-Arbeitsgruppe hat Anfang Juni den Schlussentwurf für die neue ISO14119 \’Sicherheit von Maschinen – Verriegelungseinrichtungen in Verbindung mit trennenden Schutzeinrichtungen\‘ verabschiedet. Die neue Norm definiert Leitsätze für die Gestaltung und Auswahl von Schutztürsystemen. Im Vergleich zur bislang geltenden EN1088 berücksichtigt die ISO14119 zusätzliche Technologien wie RFID oder elektromagnetisch wirkende Zuhaltungen, klassifiziert Verriegelungsschalter und regelt die Vorgaben für den Einbau von Schutzeinrichtungen klarer. Diese Regulierungen sind insbesondere im Hinblick auf den Manipulationsschutz von Schutzeinrichtungen bedeutsam. Die ISO14119 wird alle nationalen Normen zu diesem Thema ersetzen und weltweit Gültigkeit haben. Damit bedeutet sie auch formal einen großen Schritt nach vorne: War die alte Norm eine rein europäische, wird die neue Norm von der ISO herausgegeben. Nach Verabschiedung des Schlussentwurfs wird nun die Annahme durch ISO und CEN für das zweite Quartal 2013 erwartet. Die EN1088 würde durch die ISO14119 damit Mitte 2013 mit einer Übergangsfrist von 18 Monaten abgelöst. Das Unternehmen Pilz hat an der Ausarbeitung des Normenentwurfs mitgewirkt.

Pilz GmbH & Co. KG • www.pilz.com

Tel.: 0711/3409-0 • Fax: 0711/3409-133

Pilz GmbH & Co. KG

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Verschleiß überwachen, Schäden vorbeugen

Nicht nur Motoren und Pumpen sind in Produktionsanlagen dem Verschleiß unterworfen, sondern auch die Datenleitungen der Maschinen- und Anlagennetzwerke einschließlich Kabel und Stecker. Während der mechanische Verschleiß analog wahrnehmbar ist, macht sich der Verschleiß einer Datenleitung erst im Extremfall bemerkbar: dem Ausfall. Um dem entgegenzuwirken, empfiehlt Indusol den Einsatz von intelligenten Managed Switches, mit denen der physikalische Zustand der Datenleitung digitalisiert und somit sichtbar gemacht werden kann.

mehr lesen

Entwicklungslösung für CC-Link IE TSN-Gerätehersteller

Mitsubishi Electric sieht in Time-Sensitive Networking die Zukunft und konzentriert seinen Entwicklungsaufwand auf das neue industrielle Kommunikationsnetzwerk CC-Link IE TSN. Neben einem in seiner Gesamtheit kompatiblen Produktportfolio kündigt der Automatisierungsspezialist Entwicklungslösungen für Gerätehersteller an.

mehr lesen