Erweitertes Portfolio faseroptischer Sensoren

Neu im Produktprogramm der faseroptischen Sensoren von Leuze electronic sind die Kunststoff-Lichtleiter KFX. In 27 verschiedenen Typen erhältlich, sind sie an der Lichtaustritt-Seite mit einem Knickschutz ausgestattet, der Beschädigungen an der sonst kritischen Übergangsstelle verhindert. Darüber hinaus neu ist das Lichtleiter-Standardsegment KF mit allen wichtigen Sonderkopfformen. Im Bereich der Verstärker bietet Leuze electronic neu die Lichtleiterverstärker LV461 und LV462 an. Der LV461 ist mit einem Potenziometer zur Einstellung der Empfindlichkeit, einem Schalter für die Umstellung zwischen hell- und dunkelschaltend sowie einer Umschaltung zwischen kurzer Ansprechzeit oder mehr Reichweite ausgestattet. Bei dem LV462 wird die Schaltschwelle digital an einem Display angezeigt und lässt sich entweder bequem über die AutoSet-Funktion oder manuell mit ±-Tasten einstellen. Über die Menüauswahl können verschiedene Reichweiten und Empfindlichkeiten sowie Zeitfunktionen wie Anzug- und Abfallverzögerung sowie Wischkontakt eingestellt werden. Im dritten Quartal wird der Lichtleiterverstärker LV463 das Portfolio erweitern. Dieser zeigt auf einem Doppeldisplay das Signal und gleichzeitig die Schaltschwelle an. Umfangreiche Einstellmöglichkeiten und die optionale E/A-Link-Schnittstelle machen diesen Verstärker besonders interessant für Automatisierungsaufgaben.

Leuze electronic GmbH+Co.KG • www.leuze.de

Tel.: 07021/573-0 • Fax: 07021/573-199

Leuze electronic GmbH+Co.KG
http://www.leuze.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Entwicklungslösung für CC-Link IE TSN-Gerätehersteller

Mitsubishi Electric sieht in Time-Sensitive Networking die Zukunft und konzentriert seinen Entwicklungsaufwand auf das neue industrielle Kommunikationsnetzwerk CC-Link IE TSN. Neben einem in seiner Gesamtheit kompatiblen Produktportfolio kündigt der Automatisierungsspezialist Entwicklungslösungen für Gerätehersteller an.

mehr lesen