Countermodul mit Logik zur Datenvorverarbeitung und Impulszählung

Mit dem Countermodul ibaMS4xUCO erweitert iba ihr Messsystem ibaPADU-S um ein Sondermodul mit Zählereingängen und digitalen Ein- und Ausgängen zum direkten Anschluss von Inkrementalgebern. Das Zusatzmodul bietet eine Funktionalität, die ihm erlaubt, Impulse zu zählen und die erfassten Daten direkt im Modul logisch auszuwerten. Es stehen vier galvanisch getrennte Zählereingänge mit einer Datenbreite von 32Bit zur Verfügung. Diese können differenziell oder single ended sein. Der maximale Bereich der Pulsfrequenz der Eingangssignale erstreckt sich in der differenziellen Ausführung von 0 bis 2MHz bei single ended bis 500kHz.

iba AG
http://www.iba-ag.com

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Verschleiß überwachen, Schäden vorbeugen

Nicht nur Motoren und Pumpen sind in Produktionsanlagen dem Verschleiß unterworfen, sondern auch die Datenleitungen der Maschinen- und Anlagennetzwerke einschließlich Kabel und Stecker. Während der mechanische Verschleiß analog wahrnehmbar ist, macht sich der Verschleiß einer Datenleitung erst im Extremfall bemerkbar: dem Ausfall. Um dem entgegenzuwirken, empfiehlt Indusol den Einsatz von intelligenten Managed Switches, mit denen der physikalische Zustand der Datenleitung digitalisiert und somit sichtbar gemacht werden kann.

mehr lesen

Entwicklungslösung für CC-Link IE TSN-Gerätehersteller

Mitsubishi Electric sieht in Time-Sensitive Networking die Zukunft und konzentriert seinen Entwicklungsaufwand auf das neue industrielle Kommunikationsnetzwerk CC-Link IE TSN. Neben einem in seiner Gesamtheit kompatiblen Produktportfolio kündigt der Automatisierungsspezialist Entwicklungslösungen für Gerätehersteller an.

mehr lesen