Anwenderfreundliche Bibliotheken

Baumüller bietet in seinem Engineering-Framework ProMaster Pakete mit vorprogrammierten Bausteinen an, die die Programmierzeit verkürzen und dadurch die Engineering-Kosten erheblich senken. Bei den Bibliotheken, die für Steuerungen mit entsprechender Runtime-Lizenz erworben werden können, handelt es sich um Pakete, die Baumüller aus einzelnen Funktionsbausteinen schnürt. Sie können sowohl einfache Bewegungen als auch komplexe Prozesse abbilden. So können Funktionen wie zum Beispiel Wickler, Registerregelung, Querschneider oder fliegende Säge schnell und übersichtlich realisiert werden. In Form von Beispielprojekten erschließen sich die Bibliotheken dem Anwender schnell und er hat die Möglichkeit, die vorbereiteten Pakete direkt auf seine Anwendung zu übertragen. Maschinen können dadurch modular realisiert werden, wobei für jede Technik ein Funktionspaket zur Verfügung steht. Optional kann der Anwender die Baumüller-Bibliotheken speziell auf seine Anforderungen abstimmen, indem er die einzelnen Funktionsbausteine, die im Paket enthalten sind, um eigene ergänzt. Durch die nutzerfreundliche und übersichtliche Untergliederung der Bibliotheken in einzelne Bausteine wird die Maschinenprogrammierung anwenderfreundlich und flexibel. Durch validierte Bausteine kann sich der Maschinenbauer auf seinen Prozess konzentrieren und vermeidet somit Mehraufwände bei der Umsetzung seines Maschinenprogramms.

Thematik: Allgemein
Baumüller Nürnberg GmbH
http://www.baumueller.de

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Entwicklungslösung für CC-Link IE TSN-Gerätehersteller

Mitsubishi Electric sieht in Time-Sensitive Networking die Zukunft und konzentriert seinen Entwicklungsaufwand auf das neue industrielle Kommunikationsnetzwerk CC-Link IE TSN. Neben einem in seiner Gesamtheit kompatiblen Produktportfolio kündigt der Automatisierungsspezialist Entwicklungslösungen für Gerätehersteller an.

mehr lesen