IBM-Studie: Internet der Bedrohungen

Bild: IBM Deutschland GmbH

Das IBM Institute for Business Value hat einen Bericht über das ‚Internet der Bedrohungen‘ veröffentlicht, in dem die Schwachstellen von Industrie- und Versorgungsunternehmen im Zusammenhang mit dem Internet der Dinge beschrieben werden. Der IoT-Markt wird voraussichtlich branchenübergreifend von einer installierten Basis von 15Mrd. Geräten im Jahr 2015 auf 30Mrd. Geräte im Jahr 2020 und 75Mrd. im Jahr 2025 wachsen. Das Thema Security bleibt dabei eine dauernde Sorge: Nur 10% der IoT-Nutzer überwachen kontinuierlich den IoT-Verkehr, um Anomalien zu finden und Schwachstellen zu bewerten. Der Bericht kommt zu dem Schluss, dass sich die meisten Unternehmen in der Anfangsphase der Einführung von Praktiken und Schutztechnologien befinden. Per Klick gelangen Sie zur kompletten Studie.

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge