Managed-Switches mit neuem Betriebssystem

Bild: Belden EMEA Headquarters

Belden hat die Lemur Lite-Managed-Switch Produktfamilie und das neue Hirschmann Entry Operating Systems (HiEOS) bekannt gegeben. Die Switches bieten Funktionen wie erweiterte Sicherheit und Full-Gbit-Ethernet. Sie basieren auf der neuen Software des Unternehmens und verfügen über eine intuitive Webschnittstelle, die die Inbetriebnahme und Wartung vereinfacht, ohne dass spezielle IT-Kenntnisse erforderlich sind. Das Produkt bietet die Schutzart IP30 sowie PoE-und PoE+-Optionen mit einer Leistung von bis zu 180W, ohne dass ein separates Netzteil erforderlich ist.

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: Hilscher Gesell. f. Systemautomation mbH
Bild: Hilscher Gesell. f. Systemautomation mbH
IO-Link-Anbindung 
mit mehr Rechenleistung

IO-Link-Anbindung mit mehr Rechenleistung

Die Hilscher Gesellschaft für Systemautomation mbH hat Ihre IIoT-Produktpalette um die beiden Edge IO-Link-Master Sensoredge und Sensoredge Field erweitert. Diese IP67-klassifizierten Geräte vereinen Rechenleistung und standardisierte IO-Link-Sensoranbindung in einem Gehäuse. Sie sind – im Gegensatz zu herkömmlichen IO-Link-Mastern – direkt in Ethernet-basierte IT-Infrastrukturen integrierbar, ohne notwendigen Eingriff in bestehende Kommunikationsnetzwerke sowie deren Steuerungen. Über eine zentralisierte Edge-Management-Plattform können die Geräte lokal oder über das Internet administriert werden.

mehr lesen