SPS-MAGAZIN - Veranstaltungkalender

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Praxisworkshops: MES hands-on!

ME-Systeme helfen Ihnen, die ungenutzten Potentiale Ihrer Produktion zu erkennen und Ihre Fertigungsprozesse zu verbessern, um eine hohe Produktionseffizienz zu erreichen. Ganz gleich, ob Sie Ihr bestehendes ME-System verbessern wollen, kurz vor der Einführung stehen oder sich im Prozess der Auswahl eines geeigneten Systems befinden – der MES D.A.CH Verband e.V. bietet eine Reihe praktischer Workshops rund um das Thema MES, bei denen Sie für jede Phase praxisnahe Umsetzungshilfen erhalten.

Die Praxisworkshops finden an zwei Tagen mit je maximal 24 Teilnehmern statt. An jedem Tag werden vier Workstations aufgebaut, an denen die Teilnehmer in routierenden Gruppen gemeinsam mit den Referenten Hand anlegen und die einzelnen Technologien vor Ort austesten können – dies erlaubt eine intensive Beschäftigung mit den einzelnen Themen.

Teilnahmeinformationen

Die Teilnahmegebühr beträgt 249€ netto zzgl. MwSt pro Workshoptag. Wenn Sie am 21.06.2021 und 22.06.2021 teilnehmen, beläuft sich die Teilnahmegebühr auf 399€ netto zzgl. MwSt. In dieser Gebühr sind enthalten: Teilnahme am Workshop, Tagungsunterlagen, Teilnahmezertifikat, Erfrischungen während der Pausen und ein Mittagessen.

Wenn Sie an beiden Workshoptagen teilnehmen, lädt Sie der MES D.A.CH Verband e.V. am Abend des 21.06.2021 zu einem gemütlichen Come-Together ein.

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: Hans Turck GmbH & Co. KG
post-thumbnail

Dezentral gesteuerte Kartbahn

Mit seinem e-Cart-System will Krups Fördersysteme auf die gestiegenen Anforderungen der Montage- und Testautomation reagieren. Eine wartungsfreie Laufschiene und intelligente, angetriebene Laufwagen, gebündelt mit dezentral standardisiert gesteuerten Systemkomponenten, sorgen für eine flexible und sichere Automatisierung. Die einzelnen Streckenmodule werden über dezentrale multibusfähige SPSen in IP67 gesteuert. Das reduziert Verdrahtungs- und Inbetriebnahmezeit und hält das System skalierbar.

Bild: Baumer Group
post-thumbnail

Standardisiert & individuell

Machen die größeren Drehgeberhersteller heute weniger kundenspezifische Produkte (oder nur bei hohen Stückzahlen) und kleinere Hersteller greifen diese Projekte auf und wachsen damit? Wann ist es ein kundenspezifisches Produkt? In der neuen Drehgeberrunde diskutieren Baumer, Fraba, Hohner Automation, IC-Haus, RLS und Sick darüber, ob es eine neue Aufteilung des Marktes in kundenspezifische und Standard-Drehgeber gibt. Die Expertenrunde wurde von Prof. Dr. Johann Pohany (JP Consulting) moderiert.