Skalierbare Automatisierungs- und Visualisierungslösung

On Premise, in der Cloud oder beides

HMI- und Scada-Lösungen von der Einzelmaschine über eine komplette Anlage bis hin zu großen Gebäudekomplexen - darauf ist die Genesis64-Suite von Iconics ausgerichtet. Da es sich seit 2019 um ein Tochterunternehmen von Mitsubishi Electric handelt, lassen sich Automatisierungskomponenten des japanischen Konzerns ohne großen Aufwand integrieren. Die skalierbaren Lösungen können On Premise oder in der Cloud installiert werden - und auch Mischformen sind möglich.
 Ausgelesene Daten skalierbar visualisieren und analysieren: On Premise, in der Cloud oder als Mischform.
Ausgelesene Daten skalierbar visualisieren und analysieren: On Premise, in der Cloud oder als Mischform.Bild: Iconics inc.

Konzepte zur Umsetzung von Industrie 4.0 benötigen als Grundlage eine Kommunikation von Daten, die an der Maschine oder Anlage anfallen, in übergeordnete Systeme. Die Unternehmen Iconics und Mitsubishi Electric arbeiten in diesem Bereich eng zusammen, um nach Möglichkeit eine nahtlose Integration zu bieten.

Kommunikation über verschiedene Standard-Protokolle

Die modernen Komponenten des japanischen Automatisierungsanbieters erzeugen eine große Menge Daten: vom Servoantrieb über Steuerungen bis hin zum Roboter. Um dem übergeordneten System von Iconics solche Daten zur Verfügung zu stellen, wurde mit dem FAConnector ein Tool entwickelt, das einen nativen Zugriff ermöglicht. Selbstverständlich ist die Kommunikation auch über andere Protokolle möglich. Mit der Genesis64-Suite bietet Iconics eine HMI- bzw. Scada-Lösung an, die auf Microsoft-Betriebssystemen läuft. Die native .NET-Anwendung arbeitet unter anderen mit OPC, Bacnet, Modbus, MQTT, REST-API und offenen Standarddatenbanken. Auf diese Weise kann die Integration von Echtzeit-Fertigungs-, Energie- und Geschäftsinformationen in ein sicheres, einheitliches und webfähiges Visualisierungs-Dashboard erfolgen.

On Premise, Cloud und Mischformen

Für die Anwender bietet Genesis64 eine hohe Flexibilität: Installiert wird das System wahlweise in der Cloud oder On Premise, wobei auch Mischformen möglich sind, um z.B. den Datendurchsatz zu verbessern. Die Visualisierung kann ebenfalls flexibel auf unterschiedlichen Endgeräten erfolgen – von Smart Devices bis zu großen Leitständen. Einer der wesentlichen Vorteile der HMI/Scada-Suite ist die Skalierbarkeit. Es lassen sich einzelne Maschinen visualisieren aber auch die Daten aus sehr großen Anlagen oder Gebäudekomplexen können über Genesis64 verarbeiten. So wurde etwa das Leitsystem des größten Bürokomplexes der Welt – dem Pentagon in Washington – mit der Iconics-Lösung umgesetzt. Aber auch Motorenprüfstände bei Ford in den USA, Kanada und Mexico oder Abfüllanlagen für Impfstoffe bei CSL Behring in Marburg wurden bereits mit der HMI/Scada-Lösung ausgerüstet.

Skalierbarkeit immer im gleichen System

Der Anwender arbeitet dabei immer im gleichen System, egal ob es sich um eine kleine oder große Applikation handelt. Dieser skalierbare Ansatz zur Visualisierung, Verarbeitung und Speicherung von Daten ermöglicht die passende Lösung für praktisch jede Anwendung.

Iconics bietet webfähige OPC UA- und BACnet-zertifizierte Lösungen für die Industrie in den Bereichen Visualisierung, Historisierung, Analyse, Mobile Softwarelösungen sowie IOT/Cloud. Das Unternehmen verfügt über mehr als drei Jahrzehnte Erfahrung in der Bereitstellung moderner Automatisierungssoftware für eine Vielzahl von Anwendungen in verschiedenen Branchen auf der ganzen Welt. Dabei setzt Iconics auf die Verbindung zu den vielen verschiedenen Datenquellen eines Unternehmens – und darauf diese dann bestmöglich zu nutzen.

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: Bernstein AG
Bild: Bernstein AG
Ergonomisch 
anpassbar

Ergonomisch anpassbar

Der Heiztechnik-Anbieter Stiebel Eltron plant, die Zahl der Arbeitsplätze in der Wärmepumpenfertigung in seinem Stammwerk Holzminden in den nächsten Jahren auf rund 1.200 Stellen ausbauen. Die Produktionsfläche für Wärmepumpen-Heizungen soll auf eine Größe von vier Fußballfeldern erweitert werden. Das Unternehmen reagiert damit auf den Wandel hin zum klimafreundlichen Heizen von Ein- und Mehrfamilienhäusern. Für die neuen Fertigungslinien kommen die Bedienplätze CS4000next von Bernstein zum Einsatz.

mehr lesen
Bild: Krieg Industriegeräte GmbH & Co. KG
Bild: Krieg Industriegeräte GmbH & Co. KG
So assistiert der Schlaue Klaus dem Werker im Arbeitsprozess

So assistiert der Schlaue Klaus dem Werker im Arbeitsprozess

Die Digitalisierung kommt immer mehr auch beim Werker an. Nun zeigt ein kognitives und kamerabasiertes Assistenzsystem, wie die Schnittstelle zwischen Mensch und Maschine gelingen kann. Ob Warenein- und -ausgang oder Kommissionierung, ob Montage/Demontage oder Endkontrolle: Der Schlaue Klaus unterstützt manuelle Arbeitsprozesse. In Kombination mit einem ergonomischen Arbeitsplatz werden so Produktivität, Effizienz und Flexibilität gesteigert.

mehr lesen
Bild: ©Erin Bloodgood/Rockwell Automation GmbH
Bild: ©Erin Bloodgood/Rockwell Automation GmbH
Automatisiert melken

Automatisiert melken

Der US-amerikanische Molkereibetrieb Idaho Jersey Girls Dairy wollte den Einsatz von Chemikalien zur Reinigung und Desinfektion der Anlagen reduzieren, um die Umwelt weniger zu belasten und – da sie den größten
Einzelkostenfaktor für die Molkerei darstellen – Kosten zu reduzieren. Realisiert werden konnte die Vision eines integrierten Melkbetriebs mithilfe des durchgängigen Automatisierungsportfolios von Rockwell Automation.

mehr lesen
Bild: Rose Systemtechnik
Bild: Rose Systemtechnik
Mit Panel-PCs den Fertigungsprozess im Überblick behalten

Mit Panel-PCs den Fertigungsprozess im Überblick behalten

In Zeiten hoher Energie- und Rohstoffpreise gibt es für viele Unternehmen nur eine Möglichkeit, um wettbewerbsfähig zu bleiben: Sie müssen ihre Effizienz steigern. MES-Systeme schaffen die Voraussetzungen dafür, denn sie sammeln eine Vielzahl von Informationen und decken so ungenutztes Potenzial auf. Panel-PCs von Rose Systemtechnik bilden eine passende Basis für die Programme.

mehr lesen