SPS-MAGAZIN - Veranstaltungkalender

Lade Veranstaltungen

« Alle Veranstaltungen

  • Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Anwender-Workshop

28. Oktober 2021 | 9:00 16:20

Das neue Konzept des Anwender-Workshops adressiert sowohl IO-Link Einsteiger als auch Kenner. Gleich zu Beginn des
Workshops können die Teilnehmer selbst entscheiden, welche technische Tiefe sie bei den Vorträgen wünschen. In parallelen Sessions wird den Einsteigern in die Technologie ein grundlegender Überblick und Basiswissen vermittelt. Wohingegen Kenner technologische Details vorgestellt bekommen.

Ergänzend werden Neuerungen (z. B. IO-Link Safety / IO-Link Wireless) und ein Ausblick in die Zukunft der IO-Link Technologie präsentiert. Dabei liegt der Schwerpunkt auf der Vermittlung von Grundlagen und praktischen Vorführungen. Um
Ihnen eine Entscheidungshilfe zu bieten, wird die Wirtschaftlichkeit von IO-Link beleuchtet und im Rahmen einer Microfair
werden konkrete Lösungen und Produkte verschiedenster Hersteller vorgestellt.

Die Teilnahme (inkl. Seminarunterlagen & Verpflegung) ist gebührenfrei.

PROFIBUS Nutzerorganisation e.V. (PNO)

View Veranstalter Website

Das könnte Sie auch Interessieren

Bild: F.EE Industrieautomation GmbH & Co. KG
post-thumbnail

Gemeinsam zum Ziel

Effizienz ist bei der Erstellung digitaler Zwillinge eines der Hauptkriterien in der Praxis – gerade auch hinsichtlich der Umsetzung in Homeoffice-Zeiten und über Standortgrenzen hinweg. So hat sich das gleichzeitige Arbeiten mehrerer Benutzer an einer Simulation, neben der Qualität der Daten, die als Basis für die Modellerstellung im Rahmen der
virtuellen Inbetriebnahme verwendet werden, bei großen und komplexen Anlagen zum Game Changer entwickelt.

Bild: SIKO GmbH
post-thumbnail

Sichere Nutzentrennmaschinen

Die neue Maschinenrichtlinie 2006/42/EG ist schon seit geraumer Zeit in Kraft. Von daher wird die Realisierung sicherheitsrelevanter Funktionen im Maschinenbau immer wichtiger. Entscheidend ist dabei die Gewährleistung der Sicherheitsfunktionen in der gesamten Maschine oder Anlage, um zum einen die Bediener zu schützen und zum anderen die Unversehrtheit der Maschine an sich zu bewahren. Es vereinfacht den Prozess des Sicherheitsnachweises deutlich, wenn bereits einzelne Komponenten der Maschine sicherheitszertifiziert sind und in der Sicherheitsbetrachtung nicht mehr berücksichtigt werden müssen. Dieses Szenario bietet sich auch bei der Nutzentrennmaschine für Leiterplatten von Schunk Electronic Solutions, in der ein SIL2-zertifizierter Magnetsensor von Siko zum Einsatz kommt.