Institut für Fernunterricht Rolf Fr. Weber Verlags-GmbH
Termine

Messe             Fachtagung             Kongress             Workshop             Seminar             Training             Sonstiges             Veranstaltungen

User Interfaces - Technologien, Komponenten, Fertigung und Test

Datum: 16.02.2016 bis 17.02.2016

Ort: Ingolstadt

Das Cluster-Symposium 'User Interfaces - Technologien, Komponenten, Fertigung und Test' mit begleitender Fachausstellung bietet Ihnen an zwei Tagen kompaktes Know-how über Benutzerinterfaces. Schwerpunktbranchen sind die industrielle Automation, sowie die Bereiche Automotive und Health Care. Ziel des Symposiums ist es, das Thema User Interfaces ganzheitlich aus Sicht von Anwendern und Anbietern aus unterschiedlichen Branchen zu diskutieren, Trends zu erkennen und gängige Marktlösungen zu entdecken um diese im eigenen Unternehmen umzusetzen.

Kontakt: Cluster Mechatronik & Automation e.V.

Homepage: www.cluster-ma.de

Kosten: 439


Vision-Days 2016

Datum: 17.02.2016 bis 18.02.2016

Ort: München

Das Prozess- und IT-Beratungsunternehmen Wassermann lädt zum Supply-Chain-Management-Kongress Vision-Days am 17. und 18. Februar 2016 ins Haus der Bayerischen Wirtschaft nach München ein. Die Vision-Days zeigen sich unter dem Motto "Smart Logistics. Smart Factory. Smart SCM." thematisch aktuell und mit starkem Praxisbezug. Best-Practice-Vorträge von Führungskräften und Logistikexperten namhafter Unternehmen bilden die Grundlage für Diskussionen verschiedener Lösungsansätze. Durchdachte Prozesse, intelligente IT-Unterstützung, Change Management, smarte Lösungen stehen im Mittelpunkt der Vision-Days 2016. Beispielhafte Projekte folgender Unternehmen werden präsentiert: Aenova, Apicon, BMW, Elabo, Knorr-Bremse, Kuraray Europe, Otto Männer und Siemens.

Kontakt: Wassermann AG

Homepage: www.vision-days.de

Kosten: k.A.


Kunststoff-Treffpunkt

Datum: 19.02.2016 bis 19.02.2016

Ort: Neustadt (Hannover)

Kunststoff-Treffpunkt am 19.02.2016: Der Technologietag für Produktentwicklung, Formenbau und Produktion in Neustadt (bei Hannover) steht auch im 20. Jahr für Kommunikation, Kooperation und zukunftsweisende Konzepte. In einem Markt, der sich aktuell extrem schnell verändert und in Zeiten des demografischen Wandels sind zukunftssichernde Weichenstellungen in Richtung Automatisierung in Europa unerlässlich. Im Jahr 2016 präsentieren sich auf dem Technologietag 70 Ausstellerunternehmen aus unterschiedlichen Bereichen der Kunststoffbranche. Die 15 Fachvorträge werden durch die Schlagworte Fehlervermeidung und Industrie 4.0 bestimmt.

Kontakt: Konstruktionsbüro Hein GmbH

Homepage: www.kb-hein.de/technologietag

Kosten:


Disruptive Technologies & Innovation Foresight Minds 2016

Datum: 22.02.2016 bis 23.02.2016

Ort: Berlin

Viele Unternehmen streben danach, erfolgreiche Produkte weiterzuentwickeln und damit Ihre Marktanteile zu vergrößern. Durch die einseitige Konzentration darauf werden jedoch häufig Veränderungen im Umfeld zu spät erkannt und der Wandel regelrecht verschlafen. Bei vielen Firmen besteht ein negativer Zusammenhang zwischen erreichtem Erfolgsniveau und der Bereitschaft zur Nutzung neuer Technologien. Vielmehr wird erst dann die Notwendigkeit erkannt, wenn sich die Situation verschlechtert. Es gilt, die negative Erfolgsniveau-Risikobereitschafts-Korrelation zu durchbrechen und neue Entwicklungen zu fördern. Die DTIM 2016 ist das einzige deutschsprachige Fachevent, dass Themen der Trendidentifikation und Technologiefrüherkennung mit denen des Handlings disruptiver Technologien und transformativer Geschäftsmodellinnovationen verknüpft.

Kontakt: we.CONECT Global Leaders GmbH

Homepage: disruptive-technologies.de/de/about/

Kosten:


Innovationen in der Antriebstechnik

Datum: 23.02.2016 bis 24.02.2016

Ort: Manfred-Weck-Haus, Aachen

Das Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen veranstaltet gemeinsam mit dem Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie das Seminar 'Innovationen in der Antriebstechnik' vom 23.-24.02.2016 in Aachen. Moderne Werkzeugmaschinen werden mit steigenden Forderungen hinsichtlich Geschwindigkeit, Beschleunigung Bearbeitungsqualität und Zuverlässigkeit konfrontiert. Diese Forderungen gelten im Speziellen für die Komponenten der Vorschubachsen solcher Maschinen. Um den gestellten Anforderungen gerecht werden zu können, müssen alle Komponenten eines Antriebssystems optimal aufeinander abgestimmt sein. Neben den mechanischen Eigenschaften der Komponenten wird die Leistungsfähigkeit des Antriebssystems maßgeblich durch Speisegeräte, Regelungs- und Messtechnik bestimmt. Dabei gilt es die eingesetzten Komponenten entsprechend der gestellten Aufgabe auszuwählen. Namhafte Hersteller aus dem Bereich der Steuerungs- und Antriebstechnik geben einen Überblick über die neuesten Entwicklungen. Abgerundet wird das Programm durch Beiträge aus der Forschung.

Kontakt: WZLforum gGmbH an der RWTH Aachen

Homepage: www.wzlforum.de/__C12571ED003C17E6.nsf/html/de_23022016_innovationeninderantriebstechnik.html

Kosten: 985,- EUR


DENEFF-Jahresauftaktkonferenz 2016

Datum: 24.02.2016 bis 24.02.2016

Ort: Berlin

Am 24. Februar 2016 findet die 5. Jahresauftaktkonferenz der Deutschen Unternehmensinitiative Energieeffizienz e.V. (DENEFF) in Berlin statt: in diesem Jahr unter dem Motto: Next Generation! Quantensprünge der Energieeffizienz - Menschen, Technologien, Geschäftsmodelle. Es werden hierzu mehr als 300 Top-Entscheider aus Wirtschaft, Politik und Wissenschaft erwartet. Als Redner haben sich u.a. bereits Bundesumweltministerin Dr. Barbara Hendricks, UNECE-Chef Christian Friis Bach und Prof. Dr. Ingo Kett, Managing Partner Europa bei IBM für den Energiesektor angekündigt. Bereits zum dritten Mal wird im Rahmen der Jahresauftaktkonferenz außerdem wieder der Perpetuum Energieeffizienzpreis 2016 verliehen. Dazu pitchen die Finalisten um die Stimmen von Jury und Publikum für die beste Energieeffizienz-Innovation im Bereich Next Generation, also die Produkte und Dienstleistungen, die im besonderen Maße dazu beitragen, Energieeffizienz in Zukunft voranzutreiben.

Kontakt: DENEFF e.V.

Homepage: www.deneff.org/jak2016

Kosten: 350,00


embedded world

Datum: 23.02.2016 bis 25.02.2016

Ort: Nürnberg

embedded worldWelcome home - die embedded world Exhibition&Conference bringt vom 23. bis 25. Februar 2016 die internationale Embedded-Community in Nürnberg zusammen. Die weltgrößte Fachmesse zu Embedded-Technologien wächst seit über einem Jahrzehnt stetig und hat sich als fester Termin der Branche etabliert. Hardware, Tools, Anwendungssoftware und Dienstleistungen bilden das Portfolio der internationalen Leitmesse - rund 900 Aussteller präsentieren den State of the Art zu allen Aspekten der Embedded Systeme. Das messebegleitende Kongress-Highlight embedded world Conference bietet parallel zur Fachmesse zahlreiche hochkarätige Fachvorträge und ein umfassendes Angebot praxisnaher Workshops. Expertenwissen von Profis für Profis auf höchstem Niveau. Die electronic displays Conference zeigt den internationalen Display-Experten neueste Forschungsergebnisse und brandaktuelle Marktentwicklungen. Als Highlight für Studenten bietet der STUDENT DAY die Möglichkeit, sich mit Experten und potentiellen Arbeitgebern zu vernetzen.

Kontakt: NürnbergMesse GmbH

Homepage: www.embedded-world.de

Kosten: 25,-


9. Schunk Expert Days on Service Robotics

Datum: 24.02.2016 bis 25.02.2016

Ort: Brackenheim-Hausen

Einen umfassenden Überblick über den Status Quo und die aktuellen Trends der Servicerobotik bieten die 9. Schunk Expert Days on Service Robotics. Unter dem Motto 'Human meets Robotics' steht bei der weltweit führenden Kommunikationsplattform für die angewandte Servicerobotik diesmal vor allem die Mensch-Roboter-Kollaboration im Fokus. Welche technologischen Lösungen für die unmittelbare Zusammenarbeit von Mensch und Roboter haben sich bewährt? Welche Sicherheitskonzepte sind erforderlich? Wie gelingt es, innerhalb der Belegschaft eine hohe Akzeptanz für Mensch-Roboter-Anwendungen zu erreichen? All diese Themen beleuchtet das zweitägige Symposium. Dabei werden Fachleute aus aller Welt brandneue Informationen über den aktuellen Stand der Servicerobotik bereitstellen. Da die Anzahl der Teilnehmenden begrenzt ist, wird dazu geraten sich schnellstmöglich zu registrieren.

Kontakt: Schunk GmbH & Co. KG

Homepage: www.expertdays.schunk.com

Kosten:


Werden auch Sie 'Certified PROFIsafe Designer'

Datum: 01.03.2016 bis 03.03.2016

Ort: Karlsruhe

www.profibus.com/ProfisafeDesignerAuch 2016 hat das Thema Sicherheit und Sicherheitstechnik für Profibus & Profinet International (PI) höchste Priorität. In Zusammenarbeit mit dem TÜV Süd veranstaltet PI vom 1. bis 3. März 2016 in Karlsruhe ein dreitägiges Profisafe-Training für Designer, Entwickler und Assessoren. Der Kurs wird in englischer Sprache gehalten, so dass auch interessierte Mitarbeiter aus dem Ausland teilnehmen können. Zielgerichtet und auf einem hohen technischen Niveau behandelt der Kurs alle wichtigen Normen und Richtlinien in Zusammenhang mit Profisafe und funktionaler Sicherheit. Jeder Trainingstag endet mit einer schriftlichen Prüfung. Bei erfolgreichem Abschluss erhalten die Experten ein vom TÜV bestätigtes Zertifikat als 'Certified Profisafe Designer'. Die Kosten für dieses Training belaufen sich auf 500,00 Euro.

Kontakt: PROFIBUS Nutzerorganisation e.V. Deutschland

Homepage: www.profibus.com/ProfisafeDesigner

Kosten:


Anwender-Workshops von IO-Link

Datum: 03.03.2016 bis 03.03.2016

Ort: Bad Rappenau

Die Termine für die ersten beiden Anwender-Workshops der IO-Link-Firmengemeinschaft in 2016 stehen bereits fest. Interessenten erhalten am 3. März in Bad Rappenau und am 23. Juni in Essen einen umfangreichen Einblick in die IO-Link-Technologie. Die praxisorientierten Vorträge vermitteln den Teilnehmern Basiswissen über die standardisierte Punkt-zu-Punkt-Kommunikation mit Sensoren und Aktoren im Feld. Nach dem allgemeinen Überblick zum Thema IO-Link erläutern die Referenten unter anderem Geräteprofile, IODD, Engineeringmöglichkeiten sowie die Einbindung in Automatisierungssysteme.

Kontakt: PROFIBUS Nutzerorganisation e.V. Deutschland

Homepage: www.io-link.com/de/UserWorkshop/NaechsterWorkshop

Kosten: kostenlos


IO-Link vor Ort - Anwenderworkshops

Datum: 03.03.2016 bis 03.03.2016

Ort: Bad Rappenau

Sie möchten sich darüber informieren: - wie universal IO-Link konzipiert ist - wie smart IO-Link arbeitet - wie easy IO-Link einzusetzen ist Die Anwenderworkshops vermitteln Ihnen mittels Theorie- und Praxisvorträgen Basiswissen, geben einen allgemeinen Überblick über die IO-Link-Technologie und erläutern die Vorteile und den Nutzen für den Anwender. Die Teilnahme an diesem Workshop ist kostenlos (inkl. Verpflegung und Seminarunterlagen)!

Kontakt: PROFIBUS Nutzerorganisation e.V. Deutschland

Homepage: www.io-link.com

Kosten:


Profinet Technologie Workshop

Datum: 08.03.2016 bis 08.03.2016

Ort: Düsseldorf-Neuss

Ziel des Workshops ist es, interessierte Unternehmen über vorhandene Möglichkeiten der Entwicklung von Profinet Produkten detailliert zu informieren. Dadurch erleichtern Sie sich als Feldgerätehersteller die Einarbeitung in die relevanten Profinet-Normen. Einige der führenden Technologiehäuser stellen im Rahmen einer MicroFair ihre Entwicklungsunterstützung vor und geben praktische Tipps zur Implementierung und zum Testen. Nutzen Sie so den angebotenen Erfahrungsschatz der einzelnen Firmen und Entwickler.

Kontakt: PROFIBUS Nutzerorganisation e.V. Deutschland

Homepage: www.profibus.com/profinetDueDo

Kosten: kostenlos


EtherCAT Technical Training Class

Datum: 08.03.2016 bis 08.03.2016

Ort: Frankfurt

Die EtherCAT Technical Training Class bietet detaillierte Infos zur EtherCAT-Technology und versetzt Sie in die Lage, Ihre eigene EtherCAT-Applikation und/oder -Entwicklung zu beginnen. Das Kommunikationsprotokoll wird im Detail vorgestellt und Hardware- sowie Software-Anforderungen aufgezeigt. Das Seminar richtet sich an Entwickler und Produktmanager von EtherCAT-Geräteherstellern.

Kontakt: EtherCAT Technology Group

Homepage: www.ethercat.org/de/events/event_details_210036446DDD47D48CFA9AD0E0EE29DC.htm

Kosten: k.A.


Safety-over-EtherCAT-Seminar

Datum: 08.03.2016 bis 08.03.2016

Ort: Frankfurt

Das Safety-over-EtherCAT-Seminar vermittelt einen umfassenden Eindruck heutiger Anforderungen bezüglich sicherer Maschinenarchitekturen mit dem Fokus auf sicherer Kommunikation mit dem Safety-over-EtherCAT-Protokoll (FSoE). Die FSoE-Highlights und technischen Features werden gezeigt und Implementierungshinweise gegeben. Die Veranstaltung richtet sich an Entscheider, Produktmanager sowie Entwicklungsingenieure von ETG-Mitgliedsfirmen, welche innerhalb ihres Unternehmens mit dem Thema Safety zu tun haben.

Kontakt: EtherCAT Technology Group

Homepage: www.ethercat.org/de/events/event_details_3E94E50970004806ADE9FF8398CF8669.htm

Kosten: k.A.



Datum: 09.03.2016 bis 09.03.2016

Ort: München

Kontakt:

Homepage:

Kosten:


Sicherheitsbremsen in sicherheitskritischen Anwendungen

Datum: 09.03.2016 bis 09.03.2016

Ort: München

Im Rahmen des Seminars 'Sicherheitsbremsen in sicherheitskritischen Anwendungen' informiert mayr Antriebstechnik umfassend über die Auswahl, Dimensionierung, Ansteuerung und den Betrieb von Sicherheitsbremsen. Außerdem stehen Maßnahmen zum langfristigen Erhalt der Leistungsfähigkeit und Betriebssicherheit im Fokus. Das Seminar wird in Zusammenarbeit mit dem Haus der Technik veranstaltet. Melden Sie sich an und erfahren Sie, welche Bremse am besten zu Ihrer Anwendung passt und wie Sie die Leistungsfähigkeit Ihrer Sicherheitsbremsen dauerhaft erhalten - für maximale Betriebssicherheit.

Kontakt: Chr. Mayr GmbH & Co. KG

Homepage: www.hdt-essen.de/Sicherheitsbremsen-Anwendungen_Seminar_W-H130-03-105-6/#{3}

Kosten:


Bosch ConnectedWorld

Datum: 09.03.2016 bis 10.03.2016

Ort: Berlin

Auf der jährlich stattfindenden Bosch ConnectedWorld trifft sich die Automatisierungs-Branche in Berlin, um in die vernetzte Welt der Zukunft zu blicken. Die Konferenz findet 2016 in Berlin, Singapur und Chicago statt. Hier sprechen Führungskräfte, Vordenker und Experten über ihre Konzepte und Studien rund um Produkte, Service und Lösungen für das Internet of Things.

Kontakt: Bosch Software Innovations GmbH

Homepage: www.bosch-si.com/lp/bosch-connectedworld.html

Kosten: k.A.


CAN/CAN FD Seminar

Datum: 15.03.2016 bis 15.03.2016

Ort: Nürn

CAN/CAN FD SeminarDas CAN/CAN-FD-Seminar behandelt sowohl das klassische CAN-Protokoll als auch das neue CAN-FD-Protokoll. Es werden auch die verschiedenen physikalischen Übertragungsmöglichkeiten ('high-speed','low-power' und 'selective wake-up' sowie 'fault-tolerant') erläutert. Darüber hinaus werden in dem Seminar auch einige der höheren CAN-Protokolle vorgestellt. Die Veranstaltung richtet sich an Geräteentwickler und Systemintegratoren, die sich erstmals mit den Themen CAN, CAN FD, CANopen oder CANopen-Safety auseinandersetzen wollen. Sie eignet sich aber auch für Entscheidungsträger, die einen detaillierten Überblick über diese Kommunikationssysteme bekommen möchten. Die Trainer haben langjährige Erfahrung in der Vermittlung von technischem Wissen. Die Seminarinhalte sind weitgehend firmen- und produktunabhängig.

Kontakt: CAN in Automation (CiA) GmbH

Homepage: www.can-cia.org/services/seminars/

Kosten: 300,- EUR


CAN in Automation (CiA) Seminare - März

Datum: 03.03.2016 bis 16.03.2016

Ort: Nürnberg

CAN in Automation (CiA) Seminare - MärzCAN in Automation (CiA) veranstaltet am 3. März 2016 ein CANopen-Safety-Seminar. Am 15. März 2016 findet ein CAN/CAN-FD-Seminar für Einsteiger statt. Am folgenden Tag bietet die internationale Anwender- und Herstellervereinigung ein CANopen-Seminar an. Veranstaltungsort für die Seminare ist Nürnberg. Das CANopen-Safety-Seminar richtet sich an Geräte- und Systementwickler, die ihre Produkte um sicherheitsgerichtete Funktionen nach der neuen Maschinenrichtlinie erweitern wollen. Inhalte des Seminars sind die Einführung in das CANopen-Safety-Protokoll und die Entwicklung von funktional sicheren Geräten und Systemen. Das CAN/CAN-FD-Seminar behandelt sowohl das klassische CAN-Protokoll als auch das neue CAN-FD-Protokoll. Es werden auch die verschiedenen physikalischen Übertragungsmöglichkeiten ('high-speed', 'low-power' und 'selective wake-up' sowie 'fault-tolerant') erläutert. Darüber hinaus werden in dem Seminar auch einige der höheren CAN-Protokolle vorgestellt. Am 16. März 2016 findet das CANopen-Seminar statt, in dem die grundlegenden Kommunikationsdienste und Protokolle erklärt werden. Die Veranstaltung zeigt auch die Einsatzmöglichkeiten von CANopen auf. Es wird exemplarisch auch auf einige Geräte- und Anwendungsprofile eingegangen. Alle Veranstaltungen richten sich an Geräteentwickler und Systemintegratoren, die sich erstmals mit den Themen CAN, CAN FD, CANopen oder CANopen-Safety auseinandersetzen wollen. Sie eignen sich aber auch für Entscheidungsträger, die einen detaillierten Überblick über diese Kommunikationssysteme bekommen möchten. Die Trainer haben langjährige Erfahrung in der Vermittlung von technischem Wissen. Die Seminarinhalte sind weitgehend firmen- und produktunabhängig. Anmeldungen sind online möglich.

Kontakt: CAN in Automation (CiA) GmbH

Homepage: www.can-cia.org/services/seminars/

Kosten: 300,- EUR


Certified Profibus Installer

Datum: 15.03.2016 bis 16.03.2016

Ort: Essen

Werden Sie Spezialist für Profibus-Installationen! Mit dem Abschluss zum 'Certified Installer' erhält Ihr Personal gezielte Kompetenz, Fehler bei der Planung, Installation, Fehlersuche und Wartung im Profibus zu vermeiden. Stellen Sie die zuverlässige Funktion Ihres Profibus-Netzwerkes sicher! Die Inhalte der Abschlussprüfung wurden von der Profibus & Profinet International (PI) zertifiziert.

Kontakt: Indu-Sol GmbH

Homepage: www.indu-sol.com/schulung/profibus/erweiterungsmodul-certified-installer/?utm_source=Newsletter_Produkt_Januar_2016&utm_medium=E-Mail_Newsletter&utm_campaign=Schulung_01_2016

Kosten:


CANopen-Seminar

Datum: 16.03.2016 bis 16.03.2016

Ort: Nürnberg

CANopen-SeminarAm 16. März 2016 findet das CANopen-Seminar statt, in dem die grundlegenden Kommunikationsdienste und Protokolle erklärt werden. Die Veranstaltung zeigt auch die Einsatzmöglichkeiten von CANopen auf. Es wird exemplarisch auch auf einige Geräte- und Anwendungsprofile eingegangen.Die Veranstaltung richtet sich an Geräteentwickler und Systemintegratoren, die sich erstmals mit den Themen CAN, CAN FD, CANopen oder CANopen-Safety auseinandersetzen wollen. Sie eignet sich aber auch für Entscheidungsträger, die einen detaillierten Überblick über diese Kommunikationssysteme bekommen möchten. Die Trainer haben langjährige Erfahrung in der Vermittlung von technischem Wissen. Die Seminarinhalte sind weitgehend firmen- und produktunabhängig.

Kontakt: CAN in Automation (CiA) GmbH

Homepage: www.can-cia.org/services/seminars/

Kosten: 300,- EUR


Antriebstechnik mit Profinet

Datum: 16.03.2016 bis 16.03.2016

Ort: Köln

Ziel des Workshops ist es, Basiswissen und einen allgemeinen Überblick zum Thema Antriebstechnik mit Profinet zu vermitteln sowie Umsetzungsmöglichkeiten aufzuzeigen und entsprechende Tools und Lösungen zu präsentieren. Eine Live-Demo zeigt die Herstellerunabhängigkeit und Interoperabilität der Technologie. Um Registrierung wird gebeten.

Kontakt: PROFIBUS Nutzerorganisation e.V. Deutschland

Homepage: www.profibus.com/pi-organization/regional-pi-associations/germany/veranstaltungen/single-view/article/technologie-workshop-entwicklung-anwendung-antriebstechnik-mit-profinet-in-koeln-pno/

Kosten: kostenfrei


all about automation essen

Datum: 16.03.2016 bis 17.03.2016

Ort: Messe Essen

all about automation essenDie all about automation essen ist die Fachmesse für Industrieautomation in NRW. Im Fokus stehen erfolgreiche Produkte, einsatzbereite Lösungen und leistungsfähige Konzepte rund um die Themen Antriebstechnik, Steuerungstechnik, Industrieelektronik, Industrielle Kommunikation, Visualisierung und Sensorik sowie Komponenten, Dienstleistungen und Engineering für die Automation. Konstrukteuren und Entwicklern mit Bedarf an Produkten, Dienstleistungen und Lösungen der Automatisierungsbranche bietet die Messe ein Konzept, das auf Qualität in der individuellen Beratung und Information setzt und dies mit den Vorteilen einer nah am Lebens- und Arbeitsort stattfindenden Messe kombiniert. Leser des SPS-Magazins erhalten durch Eingabe des Codes SH6fEKrr bei der Besucherregistrierung auf http://www.automation-essen.de Eintritt, Parkplatz, Messekatalog sowie Snacks & Getränke in der Messehalle kostenfrei.

Kontakt: untitled exhibitions GmbH

Homepage: www.automation-essen.de

Kosten: 20,-


CeBIT 2016

Datum: 14.03.2016 bis 18.03.2016

Ort: Hannover

CeBIT 2016Vom 14. bis 18. März präsentieren Weltkonzerne, Mittelständler und Startups die relevanten Themen der digitalen Wirtschaft wie Big Data and Analytics, Cloud-Anwendungen, Mobile, Social Business, IT-Sicherheit und Internet of Things. Partnerland der CeBIT 2016 ist die Schweiz. Damit steht eine Nation im Fokus, die Studien zufolge beim Einsatz digitaler Technologien im weltweiten Vergleich führend ist. Die CeBIT Global Conferences sind das Konferenz-Highlight der CeBIT. An vier Tagen diskutieren rund 200 internationale Sprecher aus Wirtschaft und Politik die Trends der digitalen Welt. Am fünften Messetag geht das Blogger-Event 'Rock the Blog' an den Start. Das Topthema der CeBIT 2016 lautet 'd!conomy: join - create - succeed'. Damit rückt die CeBIT den Menschen in seiner Rolle als Entscheider und Gestalter der digitalen Transformation in den Mittelpunkt. Nach der erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr schafft die CeBIT erneut eine zentrale Anlaufstelle für das gesamte Ökosystem rund um Innovationen, Gründer, etablierte Unternehmen und Kapitalgeber: Bei SCALE11 präsentieren unter anderem mehr als 250 internationale Startups neue, digitale und disruptive Geschäftsmodelle in einem hochkreativen, inspirierenden Umfeld. Exklusiver Eventpartner der CeBIT 2016 ist die Salesforce World Tour mit einer Vielzahl von Veranstaltungen.

Kontakt: Deutsche Messe AG

Homepage: www.cebit.de

Kosten: 25,00 EUR


Automatisierungstreff 2016: Workshop zu Software- und Integritätsschutz

Datum: 06.04.2016 bis 06.04.2016

Ort: Karlsruhe

April 2016 zeigt Wibu-Systems beim Automatisierungstreff im Workshop Software- und Integritätsschutz von 9:30 bis 13:30 Uhr, wie Hersteller ihre Embedded-Systeme wirkungsvoll vor Produktpiraterie und Manipulation schützen können. Eines der Erfolgskriterien für Unternehmen ist die Embedded-Sicherheit, d.h. die Abwehr jeglicher Angriffe auf ihre Embedded-Software, die wertvolles Unternehmens-Know-how enthält. Für die Übungen benötigen die Teilnehmer ihr Laptop, während Wibu-Systems die Embedded-Boards zur Verfügung stellt. Maximal 15 Teilnehmer werden im Workshop von den Embedded-Experten Marco Blume und Günther Fischer betreut. Im Theorieteil geht es sowohl um Bedrohungen und Angreifer als auch um Abwehrmaßnahmen durch Kryptographie am Beispiel der CodeMeter-Technologie einschließlich der dazugehörigen Protection Suite. Im Übungsteil werden die Teilnehmer selbst aktiv: Sie schützen eine Beispielsoftware mit CodeMeter, verschlüsseln eine Linux-Anwendung auf einem Embedded-System und erzeugen benötigte Lizenzen und Schlüssel. Unternehmen können sich ab sofort kostenfrei anmelden.

Kontakt: WIBU-Systems AG

Homepage: www.wibu.com

Kosten: kostenfrei


Sercos-Workshop Maschinenkommunikation im Kontext von Industrie 4.0

Datum: 07.04.2016 bis 07.04.2016

Ort: Böblingen

Der Workshop findet am 7. April von 09.30-16.30 Uhr in der Böblinger Kongresshalle statt und richtet sich an Anwender und Hersteller aus dem Maschinenbau und der Automatisierungstechnik, die sich über neue Trends und Technologien rund um die Themen Industrielle Kommunikation und Innovative Automatisierungslösungen informieren möchten. Dabei werden technische Grundlagen vermittelt, Anwendungsszenarien aufgezeigt und der jeweilige Anwendernutzen anhand von Praxisbeispielen erläutert. Im Workshop wird erläutert und diskutiert, welche Anforderungen sich im Kontext von Industrie 4.0 für die Automatisierungstechnik ergeben und welchen Einfluss neue Informations- und Kommunikationstechnologien auf konventionelle Feldbus- und Automatisierungslösungen haben. Behandelt werden unter anderem innovative Steuerungskonzepte auf der Basis von Cloudtechnologien, die durchgängige Vernetzung von Maschinen und Anlagen mit OPC UA und Sercos, sowie deterministisches Ethernet auf Basis von TSN (Time-Sensitive Networking).

Kontakt: Sercos International e.V.

Homepage: www.sercos.de

Kosten: k.A.


Autonome Navigation für mobile Systeme

Datum: 08.04.2016 bis 08.04.2016

Ort: Stuttgart

Im Zuge immer häufiger wechselnder Produktionslayouts gewinnt die Flexibilität automatisierter mobiler Systeme für die Intralogistik an Bedeutung. Ähnlich verhält es sich für Anwendungen autonomer Plattformen im gewerblichen Bereich, wo diese öfter auf unvorhersehbare Situationen reagieren müssen. Damit autonome, mobile Systeme wie Serviceroboter oder fahrerlose Transportfahrzeuge (FTF) flexibel, ohne künstliche Infrastruktur in dynamischen Umgebungen navigieren können, bedürfen sie verschiedener Schlüsseltechnologien. Im Seminar vermitteln Ihnen Experten des Fraunhofer IPA und weitere Referenten aus Forschung und Industrie neue Entwicklungen und Methoden für die autonome Navigation. Außerdem zeigen sie, wie sich deren technische Möglichkeiten durch die Vernetzung der einzelnen Systeme im Kontext von Industrie 4.0 über die Cloud noch einmal potenzieren lassen.

Kontakt: Fraunhofer-Institut IPA

Homepage: www.ipa.fraunhofer.de/veranstaltungen-messen/veranstaltungen/veranstaltungen-2016/320/autonome-navigation-mobile-systeme.html

Kosten: 590


MEORGA MSR-Spezialmesse Rhein-Main

Datum: 13.04.2016 bis 13.04.2016

Ort: Jahrhunderthalle in Frankfurt

MEORGA MSR-Spezialmesse Rhein-MainHier zeigen ca. 150 Fachfirmen der Mess-, Steuer-, Regel- und Automatisierungstechnik von 8 bis 16 Uhr Geräte und Prozessleitsysteme, Engineering- und Serviceleistungen sowie neue Trends im Bereich der Automatisierung. Die Messe wendet sich an Fachleute und Entscheidungsträger, die in ihren Unternehmen für die Optimierung der Geschäfts- und Produktionsprozesse entlang der gesamten Wertschöpfungskette verantwortlich sind. Der Eintritt zur Messe und die Teilnahme an den Workshops sind für die Besucher kostenlos und sollen ihnen Informationen und interessante Gespräche ermöglichen. Snacks und Erfrischungsgetränke gibt´s gratis.

Kontakt: Meorga GmbH

Homepage: www.meorga.de

Kosten: k.A.


Kompaktkurs Industrierobotik

Datum: 13.04.2016 bis 13.04.2016

Ort: Stuttgart

Aktuelle Entwicklungen in der Industrierobotik eröffnen neue Möglichkeiten zum Einsatz von Robotern: Kraftregelung, Bildverarbeitung, intuitive Bedienkonzepte mit der Möglichkeit zur Handführung, sichere Sensorik in Verbindung mit sicherer Steuerungstechnik sind nur einige Beispiele. Die Teilnehmer unseres Seminars erproben diese Technologien selbst in der Praxis. Unter Anleitung von Experten des Fraunhofer IPA erstellen sie typische Beispielapplikationen an realen Robotern (KUKA iiwa, Universal Robot UR5, klassischer Industrieroboter). So erhalten sie einen praxisnahen Eindruck von der Leistungsfähigkeit der Technologien und können diese fundiert beurteilen.

Kontakt: Fraunhofer-Institut IPA

Homepage: www.ipa.fraunhofer.de/kompaktkurs_industrierobotik10.html

Kosten: 690


Industrie 4.0 trifft auf Lean Production in der auftragsspezifischen Produktion

Datum: 13.04.2016 bis 14.04.2016

Ort: Manfred-Weck-Haus, Aachen

Das Werkzeugmaschinenlabor WZL veranstaltet gemeinsam mit dem Lean Enterprise Institut das Seminar 'Industrie 4.0 trifft auf Lean Production in der auftragsspezifischen Produktion' vom 13.-14.04.2016 in Aachen. Während produzierende Unternehmen jahrelang auf Lean Production als Ansatz für die effiziente Gestaltung der Produktion gesetzt haben, wächst nun in Unternehmen die Vision der in Echtzeit steuerbaren Produktion, der 'Industrie 4.0'. Doch lässt sich Lean Production und Industrie 4.0 verbinden? Zur Steigerung der Wettbewerbsfähigkeit bedarf es gerade in der Einzel- und Kleinserienfertigung kurzen Reaktionszeiten, geringen Kosten und einer effizienten Wertschöpfung. Die Entwicklung eines effizienten Produktionssystems umfasst neben der Gestaltung von Fertigungs- und Montageprozessen auch die Optimierung der Logistikprozesse und der Auftragsabwicklung. Die Konfiguration der Produktionsplanung und -steuerung stellt dabei einen bedeutenden Erfolgsfaktor dar. Im Seminar werden Grundkenntnisse, Methoden und Beispiele von Industrie 4.0 und Lean Production in Bezug auf die Gestaltung von (Produktions-)Prozessen und deren Steuerung eingeführt und diskutiert. Den Teilnehmern werden praktische Ansatzpunkte für eine zielsystemkonforme Gestaltung der Auftragsabwicklung, der Produktionssteuerung sowie der direkten und indirekten Produktionsprozesse im eigenen Unternehmen vermittelt. Einzelne Elemente von Lean Production und Industrie 4.0 werden in der Demonstrationsfabrik des Cluster Smart Logistik der RWTH Aachen in der Umsetzung gezeigt und durch praktische Übungen vertieft.

Kontakt: WZLforum gGmbH an der RWTH Aachen

Homepage: www.wzlforum.de/__C12571ED003C17E6.nsf/html/de_13042016_industrie40trifftaufleanproductioninderauftragsspezifischenproduktion.html

Kosten: 985,- EUR


ROS in der industriellen Anwendung

Datum: 20.04.2016 bis 20.04.2016

Ort: Stuttgart

In der Forschung und Vorentwicklung ist das Open Source »Robot Operating System« (ROS) bereits etabliert. Aber ROS beinhaltet auch viele hochentwickelte Softwarekomponenten, die für industrielle Anwendungen vielversprechende Einsatzmöglichkeiten bieten. Das Seminar vermittelt grundlegende Funktionalitäten dieses Frameworks und gibt durch praktische Übungen einen realistischen Einblick in dessen Leistungsfähigkeit. Unter Anleitung der Experten des Fraunhofer IPA setzen die Teilnehmer selbst Anwendungsbeispiele auf industrieller Hardware um und gewinnen so einen praxisnahen Eindruck vom Nutzen und der Leistungsfähigkeit des ROS-Systems.

Kontakt: Fraunhofer-Institut IPA

Homepage: www.ipa.fraunhofer.de/ros_industrielle_anwendung0.html

Kosten: 590


Innovationen für die Industrierobotik

Datum: 27.04.2016 bis 27.04.2016

Ort: Stuttgart

Industrieroboter sind als Pfeiler einer flexiblen und wirtschaftlichen Automatisierung etabliert. Insbesondere Informationstechnik und Sensorik tragen dazu bei, das Kosten- und Leistungsverhältnis zu verbessern und neue Anwendungen zu erschließen. Um nachhaltige Investitionsentscheidungen treffen zu können, vermittelt dieses Seminar eine Übersicht über den Stand der Technik und neueste Entwicklungen in der Industrierobotik. Die Teilnehmer können aktuelle Trends bewerten und abschätzen, welche aktuellen Technologien sich schon heute nutzen lassen und wo Grenzen des wirtschaftlich Machbaren liegen.

Kontakt: Fraunhofer-Institut IPA

Homepage: www.ipa.fraunhofer.de/innovation_industrierobotik0.html

Kosten: 590


Entscheidungskompetenz Robotersysteme

Datum: 11.05.2016 bis 11.05.2016

Ort: Stuttgart

Roboter haben sich als zuverlässige Werkzeuge in der Automatisierung bewährt. Sie sind in vielen Industriebereichen für die wirtschaftliche Produktion unentbehrlich. Diese erweiterten Einsatzmöglichkeiten verursachen allerdings auch einen erheblichen Integrationsbedarf, bis man vom »nackten« Roboter zu einer maßgeschneiderten Roboterlösung gelangt. Zur Auswahl der passenden Roboterlösung und effektiven Kommunikation mit Lieferanten sind Basiswissen und ein umfassender Marktüberblick unverzichtbar. Das Fraunhofer IPA hat jahrelange Erfahrung als herstellerneutraler Partner in der Planung und Umsetzung roboterbasierter Automatisierungslösungen.

Kontakt: Fraunhofer-Institut IPA

Homepage: www.ipa.fraunhofer.de/veranstaltungen-messen/veranstaltungen/veranstaltungen-2016/320/kompetenz-robotersysteme100.html

Kosten: 590


SENSOR+TEST 2016

Datum: 10.05.2016 bis 12.05.2016

Ort: Nürnberg

SENSOR+TEST 2016Die Messtechnik-Messe SENSOR+TEST (10.-12. Mai 2016) bringt Angebot und Nachfrage zusammen: Wer zum Innovationsdialog in der Sensorik, Mess- und Prüftechnik etwas beizutragen hat, ist dabei - und wer an Sensorik, Mess- und Prüftechnik Bedarf hat, kommt dort hin. In zwei Messehallen finden Sie die gesamte messtechnische Systemkompetenz für die Mess-, Prüf- und Überwachungs­aufgaben aller Branchen - vom Sensor bis zur Auswertung. Ihr Fachwissen können Sie auf den parallel stattfindenden Kongressen 'etc2016 - European Telemetry and Test Conference' und der GMA/ITG-Fachtagung 'Sensoren und Messsysteme' vertiefen. Ausstellerforen, Live-Vorführungen und Sonderstände zu den Themen 'Messtechnik in der Cloud' und 'Sensoren und Systeme für die Bildverarbeitung' runden das Informations­angebot ab.

Kontakt: AMA Service GmbH

Homepage: www.sensor-test.de/banner/spsmagazin-home

Kosten: k.A.


MEORGA MSR-Spezialmesse Rheinland

Datum: 25.05.2016 bis 25.05.2016

Ort: Smidt-Arena in Leverkusen

MEORGA MSR-Spezialmesse RheinlandHier zeigen ca. 135 Fachfirmen der Mess-, Steuer-, Regel- und Automatisierungstechnik von 8 bis 16 Uhr Geräte und Prozessleitsysteme, Engineering- und Serviceleistungen sowie neue Trends im Bereich der Automatisierung. Die Messe wendet sich an Fachleute und Entscheidungsträger, die in ihren Unternehmen für die Optimierung der Geschäfts- und Produktionsprozesse entlang der gesamten Wertschöpfungskette verantwortlich sind. Der Eintritt zur Messe und die Teilnahme an den Workshops sind für die Besucher kostenlos und sollen ihnen Informationen und interessante Gespräche ermöglichen. Snacks und Erfrischungsgetränke gibt´s gratis.

Kontakt: Meorga GmbH

Homepage: www.meorga.de

Kosten: k.A.


CAN/CAN-FDSeminar

Datum: 31.05.2016 bis 31.05.2016

Ort: Essen

CAN in Automation (CiA) veranstaltet am 31. Mai 2016 ein CAN/CAN-FDSeminar für Einsteiger statt. Das CAN/CAN-FD-Seminar behandelt sowohl das klassische CAN-Protokoll als auch das neue CANFD-Protokoll. Es werden auch die verschiedenen physikalischen Übertragungsmöglichkeiten ('highspeed', 'low-power' und 'selective wake-up' sowie 'fault-tolerant') erläutert. Darüber hinaus werden in dem Seminar auch einige der höheren CAN-Protokolle vorgestellt. Alle Veranstaltungen richten sich an Geräteentwickler und Systemintegratoren, die sich erstmals mit den Themen CAN, CAN FD, oder CANopen auseinandersetzen wollen. Sie eignen sich aber auch für Entscheidungsträger, die einen detaillierten Überblick über diese Kommunikationssysteme bekommen möchten. Die Trainer haben langjährige Erfahrung in der Vermittlung von technischem Wissen. Die Seminarinhalte sind weitgehend firmen- und produktunabhängig. Anmeldungen sind online möglich.

Kontakt: CAN in Automation (CiA) GmbH

Homepage: www.can-cia.org/services/seminars/

Kosten: 300,- EUR


Automation 2016

Datum: 07.06.2016 bis 08.06.2016

Ort: Kongresshaus Baden-Baden

Automation 2016Am 7. und 8. Juni 2016 diskutieren Experten der Mess- und Automatisierungstechnik die Aufgabe der Automation in der Digitalisierung unserer Welt. Die Automation soll den Menschen in seinem persönlichen und industriellen Umfeld unterstützen und dabei helfen, die Komplexität der uns umgebenden Prozesse zu beherrschen. Dabei spielen Zuverlässigkeit, Verfügbarkeit und Datensicherheit eine große Rolle. So steht die AUTOMATION 2016 unter dem Motto 'Secure & reliable in the digital world'. Parallel findet die VDI-Konferenz 'Gebäudeautomation' unter der Leitung von Prof. Dr.-Ing. Martin Becker VDI, Hochschule Biberach, statt. Themenschwerpunkte dieser Konferenz sind: Trends wie Internet of Things, IT-Sicherheit , Smart Grids, Energieversorgungskonzepte und Energiemanagement im Gebäude, Stand und Anforderungen VDI und AMEV, funktionale Sicherheit sowie Planung und Building Information Modeling. Den Teilnehmern bietet sich so die Möglichkeit mit einer Vielzahl von Experten der Mess- und Automatisierungstechnik ins Gespräch zu kommen und den wichtigen Gedanken- und Erfahrungsaustausch wahrzunehmen.

Kontakt: VDI Wissensforum GmbH

Homepage: www.automatisierungskongress.de

Kosten: 890,00


all about automation friedrichshafen

Datum: 07.06.2016 bis 08.06.2016

Ort: Messe Friedrichshafen

all about automation friedrichshafenDie all about automation friedrichshafen ist die Fachmesse für Industrieautomation in der internationalen Bodenseeregion. Im Fokus stehen erfolgreiche Produkte, einsatzbereite Lösungen und leistungsfähige Konzepte rund um die Themen Antriebstechnik, Steuerungstechnik, Industrieelektronik, Industrielle Kommunikation, Visualisierung und Sensorik sowie Komponenten, Dienstleistungen und Engineering für die Automation. Konstrukteuren und Entwicklern mit Bedarf an Produkten, Dienstleistungen und Lösungen der Automatisierungsbranche bietet die Messe ein Konzept, das auf Qualität in der individuellen Beratung und Information setzt und dies mit den Vorteilen einer nah am Lebens- und Arbeitsort stattfindenden Messe kombiniert. Leser des SPS-Magazins erhalten durch Eingabe des Codes WqCd3u5A bei der Besucherregistrierung auf http://www.automation-friedrichshafen.com Eintritt, Parkplatz, Messekatalog sowie Snacks & Getränke in der Messehalle kostenfrei.

Kontakt: untitled exhibitions GmbH

Homepage: www.automation-friedrichshafen.com

Kosten: 20,-


ROS-Industrial

Datum: 08.06.2016 bis 08.06.2016

Ort: Stuttgart

Das in der Forschung und Vorentwicklung etablierte Open Source Robot Operating System ROS bietet viele hochentwickelte Softwarekomponenten, die auch für industrielle Anwendungen vielversprechende Einsatzmöglichkeiten bieten. In der Tagung werden die neuesten Entwicklungen, Komponenten und Applikationen von ROS-Industrial im Bereich der industriellen Automatisierungstechnik von Referenten aus Forschung und Industrie vorgestellt.

Kontakt: Fraunhofer-Institut IPA

Homepage: www.ipa.fraunhofer.de/ros_industrial0.html

Kosten: 590


Fachkonferenz 2016 "Produktionsstätte der Zukunft"

Datum: 15.06.2016 bis 15.06.2016

Ort: Stuttgart

Fach- und Führungskräfte aus Unternehmen, die sich mit der Neu- oder Umbauplanung von Produktionsgebäuden befassen, darunter die Bereiche Produktion, Bau, Gebäudemanagement, Facility Management, Technische Gebäudeausrüstung, Haustechnik sowie Planer, Fachplaner, Bau- und IT-Dienstleistungsunternehmen diskutieren zwei Tage lang, welche Konzepte funktionieren und wohin die Reise geht.

Kontakt: Management Forum Starnberg GmbH

Homepage: www.management-forum.de

Kosten:


IO-Link vor Ort - Anwenderworkshops

Datum: 23.06.2016 bis 23.06.2016

Ort: Essen

Sie möchten sich darüber informieren: - wie universal IO-Link konzipiert ist - wie smart IO-Link arbeitet - wie easy IO-Link einzusetzen ist Die Anwenderworkshops vermitteln Ihnen mittels Theorie- und Praxisvorträgen Basiswissen, geben einen allgemeinen Überblick über die IO-Link-Technologie und erläutern die Vorteile und den Nutzen für den Anwender. Die Teilnahme an diesem Workshop ist kostenlos (inkl. Verpflegung und Seminarunterlagen)!

Kontakt: PROFIBUS Nutzerorganisation e.V. Deutschland

Homepage: www.io-link.com

Kosten:


Profinet Anwenderschulung

Datum: 07.09.2016 bis 08.09.2016

Ort: Braunschweig

Mit der Teilnahme an der Profinet Anwenderschulung von Indu-Sol erhält Ihr Personal gezielte Kompetenz für Profinet-Netzwerke. Sie werden innerhalb von zwei Tagen theoretisch und praktisch in Profinet geschult und qualifiziert. Mit dem erlernten Wissen aus der Anwenderschulung vermeiden Sie zukünftig Fehler bei der Planung, Installation, Fehlersuche und Wartung im Profinet und stellen damit die zuverlässige Funktion des Netzes sicher. Die Inhalte der Schulung sind so aufgebaut, dass alle Personen mit den unterschiedlichsten Vorkenntnissen aus den Bereichen Planung, Inbetriebnahme, Wartung, Instandhaltung und Service unkompliziert an das Thema herangeführt werden. Alle theoretischen Abhandlungen stehen in unmittelbarem Zusammenhang mit den praktischen Erfordernissen. Die Teilnahme wird mit einem Zertifikat von Indu-Sol bestätigt.

Kontakt: Indu-Sol GmbH

Homepage: www.indu-sol.com/schulung/profinet/schulung-in-ihrer-naehe/?utm_source=Newsletter_Produkt_Januar_2016&utm_medium=E-Mail_Newsletter&utm_campaign=Schulung_01_2016

Kosten:


Pilz-Seminarreihe "Automation on Tour 2016"

Datum: 18.01.2016 bis 15.09.2016

Ort: verschiedene

In der Seminarreihe "Sichere Automation" informieren Experten von Pilz über die aktuellen Rechtsgrundlagen der Maschinensicherheit hinaus über die Umsetzung der C-Norm für Roboterapplikationen und was hierbei berücksichtigt werden muss. Beschrieben werden Schutzmaßnahmen, die Sicherheit und Verfügbarkeit gewährleisten. Das praxisorientierte Seminar demonstriert anhand einer Beispielapplikation den gesamten Prozess, von der Risikobeurteilung über das Sicherheitskonzept bis zur Verifikation und Validierung einer Sicherheitsfunktion. Zudem erläutert das Seminar den praktischen Aufbau der Zellensteuerung mit dem Automatisierungssystem PSS 4000 für Sicherheit und Automation.

Kontakt: Pilz GmbH & Co. KG

Homepage: www.pilz.com/de-DE/company/news/schedules

Kosten: k.A.


8. Aachener Montagetagung

Datum: 20.09.2016 bis 21.09.2016

Ort: Eurogress Aachen

Das Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen veranstaltet gemeinsam mit dem Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie die '8. Aachener Montagetagung' vom 20.-21.09.2016 in Aachen. Die Montage stellt in der produzierenden Industrie den größten Wertschöpfungsanteil dar und ist damit wie kein anderer Unternehmensbereich den Herausforderungen einer schwankenden, in ihrer Vielfalt sich permanent verändernden Nachfrage ausgesetzt. Um den hieraus entstehenden Anforderungen gewachsen zu sein, muss die Montage in Bezug auf ihre Organisation, technische Ausstattung, Prozesssicherheit sowie Produktqualität immer auf dem neuesten Stand sein. In der zweitägigen Veranstaltung stellen Experten aus Forschung und Industrie ihre innovativen Ansätze vor. Für den personalintensiven Bereich der Montage wird auf den Mensch als Produktionsfaktor und die Ansätze zur Maximierung seiner Leistungsfähigkeit eingegangen. Darüber hinaus werden Lösungen zur Taktung für unterschiedlichste Produkte aus unterschiedlichsten Branchen vorgestellt und deren Hintergrund der höheren Produktivität dadurch diskutiert. Zudem werden aktuellste Beispiele der wandlungsfähigen Gestaltung von Montagesystemen präsentiert und deren Übertragbarkeit auf verschiedenste Anwendungen erörtert. Abgerundet wird die Veranstaltung durch Vorträge zum Thema 'Design for Assembly' - der montagegerechten und verlustminimalen Gestaltung des Produkts. Auch in diesem Jahr wird es Beiträge zu Best-Practice-Beispielen aus den Bereichen Montageplanung, Gestaltung der Bereitstellungslogistik, Montagetechnik und andere Themen geben.

Kontakt: WZLforum gGmbH an der RWTH Aachen

Homepage: www.wzlforum.de/__C12571ED003C17E6.nsf/html/de_20092016_8aachenermontagetagung.html

Kosten: 950,- EUR


Innovationstag Industrie 4.0

Datum: 27.09.2016 bis 27.09.2016

Ort: Manfred-Weck-Haus, Aachen

Das Werkzeugmaschinenlabor WZL der RWTH Aachen veranstaltet gemeinsam mit dem Fraunhofer-Institut für Produktionstechnologie das Seminar 'Innovationstag Industrie 4.0' am 27.09.2016 in Aachen. Was bedeutet das Schlagwort Industrie 4.0 für Ihr Unternehmen? Wird dieser Paradigmenwechsel Ihre Produktion wirklich revolutionieren? Und welche Rolle spielen in diesem Kontext für Sie Smart Products und Smart Services? Die zunehmende Digitalisierung ändert die Wirtschaft der Gegenwart und Zukunft. Produktionen, Produkte und Dienstleistungen werden 'intelligenter'. Häufig stehen Unternehmen jedoch vor der Herausforderung, die für Sie relevanten Ansätze von Industrie 4.0 abzuleiten. Wir zeigen Ihnen auf, wie Sie auf Basis zukünftiger Anforderungen an Ihre Produktion, Produkte und Dienstleitungen, die für Sie relevanten und notwendigen Technologien identifizieren und Lösungskonzepte der Digitalisierung entwickeln können. Erlernen Sie anhand eines konkreten Fallbeispiels und anwendungserprobter Methoden, wie Sie das Potenzial der Digitalisierung für Ihr Unternehmen erschließen. Ziel des Innovationstags ist es, Sie zu befähigen, das Potenzial von Anwendungen im Kontext von Industrie 4.0 für Ihr Unternehmen abzuleiten und konkrete Umsetzungsmöglichkeiten zu identifizieren. Sie können Ihre Zukunft durch die Digitalisierung profitabel und nachhaltig gestalten - finden Sie heraus, was Industrie 4.0 für Ihr Unternehmen bedeutet!

Kontakt: WZLforum gGmbH an der RWTH Aachen

Homepage: www.wzlforum.de/__C12571ED003C17E6.nsf/html/de_27092016_innovationstagindustrie40.html

Kosten: 595,- EUR Frühbucher


MEORGA MSR-Spezialmesse Südwest

Datum: 28.09.2016 bis 28.09.2016

Ort: Friedrich-Ebert-Halle in Ludwigshafen

MEORGA MSR-Spezialmesse SüdwestHier zeigen ca. 170 Fachfirmen der Mess-, Steuer-, Regel- und Automatisierungstechnik von 8 bis 16 Uhr Geräte und Prozessleitsysteme, Engineering- und Serviceleistungen sowie neue Trends im Bereich der Automatisierung. Die Messe wendet sich an Fachleute und Entscheidungsträger, die in ihren Unternehmen für die Optimierung der Geschäfts- und Produktionsprozesse entlang der gesamten Wertschöpfungskette verantwortlich sind. Der Eintritt zur Messe und die Teilnahme an den Workshops sind für die Besucher kostenlos und sollen ihnen Informationen und interessante Gespräche ermöglichen. Snacks und Erfrischungsgetränke gibt´s gratis.

Kontakt: Meorga GmbH

Homepage: www.meorga.de

Kosten: k.A.


all about automation leipzig

Datum: 28.09.2016 bis 29.09.2016

Ort: Messezentrum Globana Leipzig/Schkeuditz

all about automation leipzigDie all about automation leipzig ist die Fachmesse für Industrieautomation in der Metropolregion Mitteldeutschland. Im Fokus stehen erfolgreiche Produkte, einsatzbereite Lösungen und leistungsfähige Konzepte rund um die Themen Antriebstechnik, Steuerungstechnik, Industrieelektronik, Industrielle Kommunikation, Visualisierung und Sensorik sowie Komponenten, Dienstleistungen und Engineering für die Automation. Konstrukteuren und Entwicklern mit Bedarf an Produkten, Dienstleistungen und Lösungen der Automatisierungsbranche bietet die Messe ein Konzept, das auf Qualität in der individuellen Beratung und Information setzt und dies mit den Vorteilen einer nah am Lebens- und Arbeitsort stattfindenden Messe kombiniert. Leser des SPS-Magazins erhalten durch Eingabe des Codes pS88hKs4 bei der Besucherregistrierung auf http://www.automation-leipzig.de Eintritt, Parkplatz, Messekatalog sowie Snacks & Getränke in der Messehalle kostenfrei.

Kontakt: untitled exhibitions GmbH

Homepage: www.automation-leipzig.de

Kosten: 15,-


Organisation des CE-Prozesses für Maschinen

Datum: 21.10.2016 bis 21.10.2016

Ort: Ostfildern

Im neuen Seminar "Organisation des CE-Prozesses für Maschinen" lernen die Teilnehmer alles rund um die Maschinenrichtlinie 2006/42/EG und deren Anforderungen mit Blick auf die CE Kennzeichnung von Maschinen: Welche Maschinen fallen unter die Maschinerichtlinie? Welche Verantwortlichkeiten haben Maschinenbauer bzw. -betreiber und damit Arbeitgeber? Ebenso werden die zugehörigen Normen erläutert, die sich auf Design, Konstruktion sowie Instandhaltung von Maschinen, die innerhalb des europäischen Wirtschaftsraums in Verkehr gebracht und betrieben werden, beziehen. Im eintägigen Seminar wird Schritt für Schritt veranschaulicht, was im CE-Kennzeichnungs-Prozess zu beachten ist.

Kontakt: Pilz GmbH & Co. KG

Homepage: www.pilz.com/de-DE/services/trainings/seminars

Kosten: k.a.


MEORGA MSR-Spezialmesse Rhein-Ruhr

Datum: 09.11.2016 bis 09.11.2016

Ort: RuhrCongress in Bochum

MEORGA MSR-Spezialmesse Rhein-RuhrHier zeigen ca. 170 Fachfirmen der Mess-, Steuer-, Regel- und Automatisierungstechnik von 8 bis 16 Uhr Geräte und Prozessleitsysteme, Engineering- und Serviceleistungen sowie neue Trends im Bereich der Automatisierung. Die Messe wendet sich an Fachleute und Entscheidungsträger, die in ihren Unternehmen für die Optimierung der Geschäfts- und Produktionsprozesse entlang der gesamten Wertschöpfungskette verantwortlich sind. Der Eintritt zur Messe und die Teilnahme an den Workshops sind für die Besucher kostenlos und sollen ihnen Informationen und interessante Gespräche ermöglichen. Snacks und Erfrischungsgetränke gibt´s gratis.

Kontakt: Meorga GmbH

Homepage: www.meorga.de

Kosten: k.A.


interpack 2017

Datum: 04.05.2017 bis 10.05.2017

Ort: Düsseldorf

Der Termin der Folgeveranstaltung zur interpack 2014, die im Mai stattfand und von einer herausragenden Stimmung unter den rund 2.700 Ausstellern wie auch den etwa 175.000 Besuchern in den 19 Hallen des ausgebuchten Düsseldorfer Messegeländes geprägt worden war, ist fixiert. Das weltweit bedeutendste Event der Verpackungsbranche und der verwandten Prozessindustrie steht turnusgemäß in drei Jahren vom 04. bis 10. Mai 2017 wieder auf dem Düsseldorfer Messekalender. Unternehmen, die zur interpack 2017 ausstellen möchten, können sich ab Herbst 2015 anmelden. Der offizielle Anmeldeschluss liegt im Frühjahr 2016. Die genauen Daten werden von der Messe Düsseldorf zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

Kontakt: Messe Düsseldorf GmbH

Homepage: www.interpack.de

Kosten: k.A.


Innosecure 2017: Kongress mit Ausstellung für Innovationen in den Sicherheitstechnologien

Datum: 31.05.2017 bis 01.06.2017

Ort: Düsseldorf

Der Kongress mit Ausstellung für Innovationen in den Sicherheitstechnologien, Innosecure, findet im übernächsten Jahr vom 31.05. - 01.06.2017 im Maritim Hotel in Düsseldorf statt. Branchenexperten diskutieren vor Ort über Herausforderungen, Innovationen und Zukunftsthemen der Schließ- und Sicherheitstechnik. Für Vertreter innovationsrelevanter Branchen und Zulieferer der Schließ- und Sicherheitstechnik kann das nächste Treffen in der Landeshauptstadt Nordrhein-Westfalens auch Synergien liefern. Die Innosecure geht nach Düsseldorf an den Flughafen, um verstärkt auch ein internationales Publikum anzusprechen und zugleich im unmittelbaren Umfeld der Schlüsselregion zu bleiben, begründet Dr. Thorsten Enge, Geschäftsführer der Schlüsselregion e.V., diesen Schritt.

Kontakt: MESAGO Messe Frankfurt GmbH

Homepage: www.mesago.de/de/INS/home.htm

Kosten: k.A.