Wireless-LAN-Kit für FTS-Anwendungen

Bild: Advantech Europe BV

Das Wireless-Kit AIW-166K von Advantech enthält ein Wifi6E-Modul, Antennen und Kabel für Produktentwicklungstests, was den gesamten Entwicklungsaufwand reduziert und die Markteinführung von Edge-Networking-Anwendungen beschleunigt. Dieses Kit wurde für industrielle Lösungen entwickelt, die einen schnelleren Durchsatz, hohe Übertragungsraten und eine längere Akkulaufzeit erfordern. Das Funkmodul unterstützt Dual-Stream-WLAN im 2,4, 5 und 6GHz-Band, wodurch es sich für den Einsatz in FTS-Anwendungen, medizinischen Geräten und KI eignet. Der AIW-166K mit Wifi6E-Fähigkeit bietet eine höhere Geschwindigkeit und erhöht die Datenraten von 433 auf 600Mb/s im 80MHz-Bereich und von 6.933 auf 9.607Mb/s im 160MHz-Bereich.

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: HEITEC AG
Bild: HEITEC AG
Die Qual der Wahl?

Die Qual der Wahl?

Die Digitalisierung wird nicht nur als erstrebenswertes Ziel, sondern als absolute Notwendigkeit betrachtet, um auf mittel- und langfristige Sicht in der Technologiewelt bestehen zu können und zukunftsträchtige sowie leistungsfähigere Applikationen zu realisieren. Inzwischen tauchen auf breiter Ebene neue Konzepte und Techniken auf. Trotz oder vielleicht gerade aufgrund all der Optionen, die sich damit erschließen, fällt es schwer, die richtige Wahl zu treffen.

mehr lesen
Bild: Cradlepoint UK
Bild: Cradlepoint UK
Campusvernetzung

Campusvernetzung

Netzwerke auf 5G-Basis erlauben hohe Datenraten und eine sehr hohe Endgerätedichte. Gleichzeitig punkten sie mit Flexibilität bei Quality of Service, mit Verfügbarkeit und hoher Sicherheit. Unternehmen, welche die Leistungsfähigkeit der fünften Mobilfunkgeneration voll ausschöpfen möchten, können sich in Deutschland vergleichsweise einfach ein eigenes lokales Netz aufbauen. Dieser Artikel illustriert die wichtigsten Vorteile von 5G-Campusnetzwerken.

mehr lesen
Bild: IoTmaxx GmbH
Bild: IoTmaxx GmbH
Schnittstellenvielfalt auf kleinstem Raum

Schnittstellenvielfalt auf kleinstem Raum

Aufgrund ihrer vielen Schnittstellen erfüllen die IoTmaxx-Mobilfunk-Gateways den Bedarf in vielen Anwendungsfällen im mittelständischen Industrieumfeld. Damit lassen sich diese oft als kostengünstiges und platzsparendes Einzelgerät anstelle eines komplexen, oft modularen Kopplers einsetzen. Im Rahmen der stetigen Weiterentwicklung seiner Gateways hat der Anbieter jetzt auch eine Modbus-Server-Applikation integriert und stellt diese seinen Kunden kostenfrei zur Verfügung.

mehr lesen