Anzeige

XTS im Hygienic Design

Das eXtended Transport System von Beckhoff erschließt in der Edelstahl-Ausführung XTS Hygienic ein breites Spektrum an neuen Anwendungen, insbesondere im Primärbereich der Lebensmittel- und Pharmaindustrie.
Bild: Beckhoff Automation GmbH & Co. KG

Das eXtended Transport System von Beckhoff erschließt in der Edelstahl-Ausführung XTS Hygienic ein breites Spektrum an neuen Anwendungen. Insbesondere für den Einsatz im Primärbereich der Lebensmittel- und Pharmaindustrie sowie allgemein bei der Herstellung bzw. Abfüllung von Flüssigkeiten stellt es die ideale Wahl dar.

Mit dem XTS Hygienic werden die Vorteile eines individuellen Produkttransports durch bewährte XTS-Technologien mit der hohen Schutzart IP 69K und einem hygienegerechten Design kombiniert. Alle Oberflächen sind chemisch beständig, frei von verdeckten Kanten und leicht zu reinigen. Dies ermöglicht Prozessoptimierungen und eine maximale Anlagenverfügbarkeit auch bei hohen Hygieneanforderungen.

Das XTS ersetzt Mechanik durch Softwarefunktionalitäten. Der reduzierte Mechanikaufwand führt zu einem geringeren Bauvolumen des XTS Hygienic, wodurch die Anlagen kleiner, übersichtlicher und leichter wartbar gestaltet werden können. Ebenfalls sind die Motormodule, als zentrale Komponente des mechatronischen Systems, auch beim XTS Hygienic schnell montiert bzw. demontiert.

In Abhängigkeit der Applikationsanforderungen werden passende Beckhoff-Edelstahl-Führungsschienen mit geringem Montageaufwand direkt auf den Motormodulen angebracht. Dieser Aufbau lässt sich mit zwei Hygienic-Design-Movertypen befahren: ein Edelstahl-Mover für hygienisch besonders anspruchsvolle Umgebungsbedingungen und ein Mover aus eloxiertem Aluminium, der im Vergleich zur Edelstahlvariante größere Nutzlasten bei höheren Dynamiken transportieren kann.

https://www.beckhoff.com/ct/default.aspx?id=2823

https://www.beckhoff.com/ct/default.aspx?id=2823
Beckhoff Automation GmbH & Co. KG
https://www.beckhoff.com/ct/default.aspx?id=2823

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Die Mutter aller 
Plattformen

Die Mutter aller Plattformen

Mit dem Startup Transaction Network will Gerd Bart die Digitalisierung des Maschinenbaus vorantreiben und vor allem mittelständischen Unternehmen den Weg ins Online-Business ebnen. Im Podcast sprach Chefredakteur Wolfgang Kräußlich mit dem Firmengründer über neue Geschäftsmodelle.

mehr lesen
Bild: ISW Institut für Steuerungstechnik der
Bild: ISW Institut für Steuerungstechnik der
Mehrwert der Datenfusion

Mehrwert der Datenfusion

Die Nutzung von Informationen wurde nicht zuletzt unter dem Buzzword Industrie 4.0 in den letzten Jahren massiv ausgebaut – und doch arbeiten viele der entstandenen Lösungen weitestgehend isoliert. Das beginnt beim Erschließen von Datenquellen, setzt sich in den IT-Plattformen wie Schnittstellen fort und endet in proprietären Apps und Diensten. SDM-Methoden, wie auch die konsequente Nutzung längst verfügbarer Standards, versprechen signifikanten Mehrwert durch Zusammenführung und vereinheitlichte Verarbeitung von Informationen. Will man tragfähige Geschäftsmodelle etablieren, sind jedoch längst nicht nur technische Aspekte zu berücksichtigen.

mehr lesen
Bild: ©zapp2photo/stock.adobe.com
Bild: ©zapp2photo/stock.adobe.com
Schlauere Roboter 
können mehr

Schlauere Roboter können mehr

Anwendungen mit künstlicher Intelligenz (KI) sollen die Fähigkeiten von Industrierobotern verbessern, um schnell und treffsicher auf Sensor- und Bilddaten zu reagieren. Die Integration von KI-Funktionen direkt in der Robotersteuerung ermöglicht neben einer Beschleunigung der Objekterkennung auch Steigerungen bei Qualität, Zuverlässigkeit und Geschwindigkeit sowie erweiterte Möglichkeiten der Zusammenarbeit mit Menschen.

mehr lesen