Kleinsteuerung in überarbeiteter Version
Bild: Yaskawa Europe GmbH

Die neu überarbeitete Kleinsteuerung Vipa Micro von Yaskawa verfügt über einen Hauptspeicher von 128kByte, sodass kein Nachrüsten notwendig ist, um größere Projekte zu realisieren. Neben 30 integrierten Digital-I/Os sind außerdem jetzt zwei Analogeingänge an Bord, die als 4-20mA oder 0-10V konfiguriert werden können. Die Grundversion der SPS ist mit 72mm Breite kompakt gehalten. Der Rückwandbus, der mit 48MBit/s kurze Reaktionszeiten ermöglicht, kann bis zu acht zusätzliche digitale I/O-Module unterstützen. Damit stehen dem Anwender bis zu 158 I/O-Kanäle für  Automatisierungsaufgaben zur Verfügung. Die Anschlussstecker der Kleinsteuerung sind einzeln abnehmbar. Durch Push-in-Technik lassen sie sich werkzeuglos montieren oder austauschen. Die Anordnung der LEDs direkt am zugehörigen Steckerkontakt ermöglicht dem Anwender trotz der hohen Kanaldichte eine einfache und eindeutige Zuordnung der Kanalzustände. Ein integrierter Webserver erlaubt zudem den Zugriff via Smartphone, Tablet oder Laptop auf Daten, Diagnosen und Statusoberflächen. Die SPS unterstützt über eine Erweiterung Ethernet-Protokolle wie Modbus TCP, S7-Kommunikation und Profinet.

Anzeige

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: Pilz GmbH & Co. KG
Bild: Pilz GmbH & Co. KG
mySafety für die 
Automatisierung!

mySafety für die Automatisierung!

Pilz hat für sein neues modulares Sicherheitsschaltgerät myPnoz ein digitales, durchgängiges Konzept von der Auswahl bis zur Bestellung aufgesetzt: Dadurch kann Pilz sichere Lösungen anbieten, die nach kundenspezifischen Anforderungen individuell in Losgröße 1 gebaut werden. Das Besondere: Über das intuitiv bedienbare Onlinetool myPnoz Creator können Anwender „ihr“ myPnoz zusammenstellen. Geliefert wird es vormontiert, eingestellt sowie getestet und ist somit ein installationsfertiges und komplett individualisiertes System.

mehr lesen

Anzeige

Anzeige

Anzeige