HMS Networks kauft Beck IPC

Links: Staffan Dahlström, CEO HMS Industrial Networks; Rechts: Thomas Schumacher, Geschäftsführer Beck IPC GmbH
Links: Staffan Dahlström, CEO HMS Industrial Networks; Rechts: Thomas Schumacher, Geschäftsführer Beck IPC GmbHBild: HMS Industrial Networks GmbH

HMS Industrial Networks hat sämtliche Anteile an Beck IPC erworben. Das Unternehmen mit Sitz in Wetzlar ist Anbieter von Technik und Lösungen für Embedded Control und industrielle M2M-Kommunikation, einschließlich Lösungen für das Industrial Internet of Things (IIoT). Der Kaufpreis beträgt 5Mio.€. Beck IPC wird im laufenden Geschäftsjahr voraussichtlich einen Umsatz zwischen 6 und 7Mio.€ erzielen. „Das Wissen sowie die Hardware- und Softwareprodukte von Beck IPC für das IIoT, insbesondere im Embedded-Bereich, sind wichtige Bausteine, um die IIoT-Strategie von HMS zu stärken“, sagt HMS-CEO Staffan Dahlström. „Das Produkt- und Dienstleistungsangebot von Beck IPC ergänzt unsere vorhandenen Anybus-, Ixxat- und Ewon-Lösungen und festigt unsere Position als führender Anbieter von Kommunikationslösungen für industrielle Anwendungen.“

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Weitere Beiträge

Schaeffler und DLR kooperieren

Schaeffler und das Institut für Robotik und Mechatronik des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) haben im Rahmen der Automatica 2022 in München offiziell eine Kooperation bekanntgegeben.

mehr lesen

Anzeige

Anzeige

Anzeige