Peter Herweck erläutert im Gespräch die neue Steuerungsstrategie von Schneider Electrics EcoStruxure
„Automation Expert ist ein Gamechanger“
Automation Expert ist einer der jüngsten Bestandteile von EcoStruxure, also der IIoT-Architektur von Schneider Electric. Nachdem wir bereits im Oktober 2020 die Gelegenheit hatten, einen ersten Blick auf das hardwareunabhängige Automatisierungswerkzeug zu werfen (SPS-MAGAZIN Ausgabe 11 S.37ff. und Ausgabe 12 S.70ff.) folgte in diesem Jahr der offizielle Launch. Und während unser erster Bericht auf die Beschreibung des einzelnen Bausteins abzielte, ordnet dieser Artikel den Automation Expert im Gesamtkonzept von EcoStruxure ein und stellt die Zusammenhänge mit anderen Architekturbestandteilen her.

Wechselkosten

Heute steckt in vielen Engineeringsystemen sehr viel Know-how von Unternehmen. Ein Steuerungssystem zu wechseln hat daher erhebliche Folgen, auch in Bezug auf Kosten. Warum sollte ein Anwender also zu Automation Expert wechseln, frage ich Peter Herweck: „Kosten in der Automatisierung entstehen heute vor allem im Engineering. Es ist eben teuer, sich ein ineffizientes Engineering zu leisten, umgekehrt kann man mit dem auf Effizienz optimierten Engineering von Automation Expert viel Zeit und Geld sparen, da sind wir super wettbewerbsfähig. Wir überzeugen damit Kunden und auch unsere zahlreichen Systemintegratoren.“ Und Herweck gibt noch eines zu bedenken: „Die innovativen Möglichkeiten der Digitalisierung zu verpassen kann am Ende auch teuer werden. Es zeigt sich schon seit längerem, dass Unternehmen für die Bewältigung der Herausforderungen in allen Industriebranchen – sei es beispielsweise Covid19 oder Klimawandel – eine umfassende Digitalisierungsstrategie mit umfassenden Werkzeugen benötigen. Automation Expert ist die Steuerungslösung in EcoStruxure und damit Teil einer integrierten, digitalen Gesamtlösung. Und die innovativen Möglichkeiten mit Aveva kommen da noch oben drauf, wie z.B. die Verbindung zum Visualisierungsabgebot in der Cloud oder der künstlichen Intelligenz mit Insight.“

Seiten: 1 2 3Auf einer Seite lesen

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: Phoenix Contact Deutschland GmbH
Bild: Phoenix Contact Deutschland GmbH
„Eine mutige Entscheidung“

„Eine mutige Entscheidung“

Mit Blick auf die gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit will sich Phoenix Contact komplett der All Electric Society verschreiben. Weit über das ursprüngliche Stammgeschäftsfeld der Klemmen hinausreichend, umfasst dieses Vorhaben auch die Automatisierungstechnik. Was das für den Maschinenbau bedeutet und welche Rolle das neue Automatisierungs-Ecosystem PLCnext Technology spielt, erklärt Dr. Frank Possel-Dölken, CDO von Phoenix Contact, im Gespräch mit dem SPS-MAGAZIN.

mehr lesen
Bild: Phoenix Contact Deutschland GmbH
Bild: Phoenix Contact Deutschland GmbH
„Eine mutige Entscheidung“

„Eine mutige Entscheidung“

Mit Blick auf die gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit will sich Phoenix Contact komplett der All Electric Society verschreiben. Weit über das ursprüngliche Stammgeschäftsfeld der Klemmen hinausreichend, umfasst dieses Vorhaben auch die Automatisierungstechnik. Was das für den Maschinenbau bedeutet und welche Rolle das neue Automatisierungs-Ecosystem PLCnext Technology spielt, erklärt Dr. Frank Possel-Dölken, CDO von Phoenix Contact, im Gespräch mit dem SPS-MAGAZIN.

mehr lesen

Anzeige

Anzeige