Sicherheitsschalter mit Türzuhaltungen
Um Personen vor Gefahren zu schützen, werden Fertigungsstätten häufig durch Schutzeinrichtungen abgesichert, in die Türen, Hauben oder Klappen integriert sind. Deren Stellung wiederum muss durch Sicherheitsschalter überwacht werden.

Die Anforderungen an Verriegelungseinrichtungen in Verbindung mit trennenden Schutzeinrichtugen werden seit März 2014 durch die DIN EN ISO14119 definiert. Ob eine verriegelte trennende Schutzeinrichtung mit oder ohne Zuhaltung zum Einsatz kommen sollte, hängt ganz vom jeweiligen Anwendungsfall ab. Wird beim Öffnen einer Schutztür eine Gefahr bringende Bewegung sofort gestoppt, reicht eine Schutzeinrichtung ohne Zuhaltung. Droht allerdings der Nachlauf einer Maschine und damit eine Gefahr, muss das Öffnen der Tür verhindert werden. Eine Zuhaltung ist dazu erforderlich. (jwz)

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: CE-Con GmbH
Bild: CE-Con GmbH
Enge Abstimmung mit Kunden ist unabdingbar

Enge Abstimmung mit Kunden ist unabdingbar

Konstrukteure greifen in der Regel auf jahrelange
Erfahrungswerte zurück, um Maschinen sicher zu
machen. Das reicht nicht immer aus: Maschinen müssen dem neuesten Stand der Technik entsprechen, der in harmonisierten Normen der EU abgebildet ist. Der Konstruktion geht deswegen eine Normen- und Richtlinienrecherche voraus. Gerade, was die Schutzeinrichtungen von Maschinen betrifft, finden Konstrukteure in den Normen konkrete Hinweise zu Auswahl und Umsetzung. Wichtig dabei ist eine enge Abstimmung mit dem Kunden, sodass am Ende Maschinensicherheit und die Bedürfnisse der Produktion umgesetzt werden.

mehr lesen
Bild: CE-Con GmbH
Bild: CE-Con GmbH
Enge Abstimmung mit Kunden ist unabdingbar

Enge Abstimmung mit Kunden ist unabdingbar

Konstrukteure greifen in der Regel auf jahrelange
Erfahrungswerte zurück, um Maschinen sicher zu
machen. Das reicht nicht immer aus: Maschinen müssen dem neuesten Stand der Technik entsprechen, der in harmonisierten Normen der EU abgebildet ist. Der Konstruktion geht deswegen eine Normen- und Richtlinienrecherche voraus. Gerade, was die Schutzeinrichtungen von Maschinen betrifft, finden Konstrukteure in den Normen konkrete Hinweise zu Auswahl und Umsetzung. Wichtig dabei ist eine enge Abstimmung mit dem Kunden, sodass am Ende Maschinensicherheit und die Bedürfnisse der Produktion umgesetzt werden.

mehr lesen
Bild: CE-Con GmbH
Bild: CE-Con GmbH
Enge Abstimmung mit Kunden ist unabdingbar

Enge Abstimmung mit Kunden ist unabdingbar

Konstrukteure greifen in der Regel auf jahrelange
Erfahrungswerte zurück, um Maschinen sicher zu
machen. Das reicht nicht immer aus: Maschinen müssen dem neuesten Stand der Technik entsprechen, der in harmonisierten Normen der EU abgebildet ist. Der Konstruktion geht deswegen eine Normen- und Richtlinienrecherche voraus. Gerade, was die Schutzeinrichtungen von Maschinen betrifft, finden Konstrukteure in den Normen konkrete Hinweise zu Auswahl und Umsetzung. Wichtig dabei ist eine enge Abstimmung mit dem Kunden, sodass am Ende Maschinensicherheit und die Bedürfnisse der Produktion umgesetzt werden.

mehr lesen

Anzeige

Anzeige