Mehr Sicherheit in rauen Umgebungen
 Das Radarsystem LBK ermöglicht eine 3D-Bereichsüberwachung in rauen Umgebungen.
Das Radarsystem LBK ermöglicht eine 3D-Bereichsüberwachung in rauen Umgebungen.Bild: Leuze electronic GmbH+Co.KG

Mit dem vom vom italienischen Hersteller Inxpect entwickelten Radarsystem LBK erweitert Leuze sein Safety-Angebot. Das sichere 3D-System überwacht Gefahrenbereiche auch bei Funken, Schmutz und Staub. Zudem überwacht die LBK-Radartechnologie einen dreidimensionalen Raum und nicht nur eine zweidimensionale Fläche. Das Radarsystem reagiert auf Bewegungen und erzeugt ein Abschaltsignal, sobald ein Mensch den überwachten Bereich betritt. Die 3D-Lösung unterbricht Betriebsprozesse nur dann, wenn sich tatsächlich jemand im Gefahrenbereich aufhält. So vermeidet das System unnötige Abschaltungen und erhöht die Verfügbarkeit der Maschine oder Anlage. Sobald alle Personen den Gefahrenbereich wieder verlassen haben, können die Maschinen erneut anlaufen. Die eingesetzte Radartechnologie unterscheidet dabei zwischen Menschen und statischen Objekten. Der maximale Überwachungsbereich beträgt 15x4m.

Anzeige

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: Bernstein AG
Bild: Bernstein AG
Arbeitssicherheit 
gewährleistet

Arbeitssicherheit gewährleistet

Die Firma Janzen Lifttechnik baut hydraulische Hubtische, Aufzüge und Hubarbeitsbühnen nach Maß für seine Kunden. Insbesondere, wenn es darum geht, Personen zu befördern, gelten hohe Anforderungen an die Arbeitssicherheit. Für sein aktuelles Projekt sichert das Unternehmen seine Hebebühnen mit Lösungen von Bernstein ab, darunter ein berührungsloser Sicherheitssensor sowie eine Sicherheitszuhaltung.

mehr lesen
Bild: RK Rose+Krieger GmbH
Bild: RK Rose+Krieger GmbH
Problemlos 
zugänglich – 
aber sicher

Problemlos zugänglich – aber sicher

Ob Schutzzäune für automatisierte Fertigungsprozesse, Maschineneinhausungen aus Acrylglas für die Produktion von Pharmazeutika oder durchsichtige Trennsysteme als Hygieneschutz für Empfangstresen oder Kassenbereiche: Das flexible und normgerechte Schutz- und Abtrennsystem von RK Rose+Krieger erfüllt vielfältige Ansprüche hinsichtlich
Sicherheit, individuellem Design und Funktionalität.

mehr lesen
Bild: TSU - Verein für Technische Sicherheit
Bild: TSU - Verein für Technische Sicherheit
KI-Einsatz 
für Safety-Anwendungen

KI-Einsatz für Safety-Anwendungen

Der Einsatz von künstlicher Intelligenz (KI) in der Fertigung kann Produktqualität, Produktivität und Prozessabläufe verbessern. Bei sicherheitsbezogenen Applikationen im Bereich der DIN/EN61508 hingegen kommen KI-Methoden bislang nicht zum Einsatz. Ein technologisch neuartiges, KI-basiertes Konzept, bei dem anstelle eines konventionellen Logikteils ein künstliches neuronales Netz verwendet wird, könnte das künftig ändern.

mehr lesen

Anzeige

Anzeige

Anzeige