Sensornetzwerke in Theorie und Praxis

Bild: Springer-Verlag GmbH & Co. KG

Das Buch ‚Sensornetzwerke in Theorie und Praxis‘ vermittelt einen systematischen Einstieg in embedded Systems mit vernetzten Sensoren. Das Buch bildet damit eine wichtige Grundlage für das Verständnis des Trendthemas Internet of Things, indem es einen Einblick in gängige Vernetzungsprotokolle aus der Mikrocontrollerwelt bietet und wichtige Sensoren und andere Bausteine sowie deren Einsatz und Programmierung vorstellt. Die Auswahl der Sensoren wurde so getroffen, dass sie möglichst repräsentativ für eine breite Anzahl an auf dem Markt erhältlichen Komponenten stehen. Alle gezeigten Konzepte werden durch praktische Schaltungs- und Programmierbeispiele aus den langjährigen Erfahrungen der Autoren illustriert. Daneben stehen den Lesern offene Bibliotheken für die Ansteuerung der im Buch präsentierten Bauteile auf der Verlagshomepage zum Herunterladen bereit. Das Buch richtet sich an Studierende sowie ambitionierte Amateure.

Springer-Verlag GmbH & Co. KG • 1. Aufl. 2018 • 476 Seiten • ISBN 978-3-658-18385-1

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: Welotec
Bild: Welotec
Monitoring für 
Tunnel und Brücken

Monitoring für Tunnel und Brücken

Anwendungen, bei denen für Postionier-, Vermessungs- oder Überwachungsaufgaben große Distanzen mit hoher Genauigkeit und möglichst schnell gemessen werden sollen, gibt es viele. Laser-Distanzsensoren, die Entfernungen von 0,05 bis zu 500m auf den Millimeter genau und schnell erfassen, sind dann meist die richtige Wahl. Bewiesen haben sie das bei der Überwachung von
Tunnelgewölben oder beim Brückenmonitoring

mehr lesen
Bild: iba AG
Bild: iba AG
Verbesserte Erfassung

Verbesserte Erfassung

Mit Version 8.1 verbessert Iba die Verbindung der skalierbaren Datenerfassungssoftware IbaPDA zu Omron-Steuerungen: Der neuimplementierte Omron-Xplorer eignet sich dafür, Prozessdaten aus Omron-Controllern unkompliziert über Nutzung des FINS-Protokolls zu erfassen.

mehr lesen

Vorhang auf!

Datasensing stellt mit der Reihe SH4 eine Serie von Lichtvorhängen vor, die aufgrund ihrer modularen Architektur in unterschiedlichen Situationen eingesetzt werden können. Von einfachen Zugangskontrollen, mit oder ohne automatischen Materialdurchgang, über perimetrale Schutzvorrichtungen für große Entfernungen, bis hin zu speziellen Anwendungen, die individuelle Funktionen erfordern.

mehr lesen
Bild: Contrinex Sensor GmbH
Bild: Contrinex Sensor GmbH
Taschenspieler

Taschenspieler

Smarte Sensoren sind das Herzstück der digitalen Fabrik: Sie machen
Anwendungen wie Condition Monitoring oder Predictive Maintenance überhaupt erst möglich. Die intelligenten Sensoren von Contrinex eignen sich für zahlreiche Einsatzgebiete, denn sie vereinen mehrere Erfassungsmodi in einem einzigen Gerät. Jetzt hat das Unternehmen als Zubehör das Tool PocketCodr-Konfigurator auf den Markt gebracht, mit dem sich die Sensoren ohne IT-Kenntnisse einrichten und abfragen lassen.

mehr lesen