Radarsensor und Cloud-Plattform zur Füllstandsmessung

Bild: ProMinent Dosiertechnik GmbH

Prominent führt mit Dulcolevel einen neuen Radarsensor zur Füllstandsmessung ein. Parallel dazu ergänzt ein Inventory-Management-Modul die Cloud-Plattform Dulconnex. Über die Cloud-Plattform lassen sich beliebig viele Standorte mit Pumpeninstallationen aus der Ferne in Echtzeit überwachen, bedienen und versorgen. Füllstände, Pumpleistungen und Verbräuche sowie vollständige Reportings stehen automatisiert zur Verfügung. Gleichzeitig warnen Alarmsignale auf dem Smartphone frühzeitig vor Niedrigpegeln oder drohenden Anlagenstillständen. Der Sensor lässt sich in bestehende Dosiersysteme integrieren und wird auf oder über dem Chemikalienbehälter montiert. Konfiguriert wird er via Smartphone mit einer kostenlosen App. App und Sensor erkennen sich automatisch und koppeln sich via Bluetooth-Verbindung nach Eingabe einer PIN. So müssen keine zusätzlichen Kabel verlegt werden. Durch eine berührungslose Messung kann jeglicher Kontakt mit gefährlichen Medien vermieden werden und mit der Smartphone-App ist auch die Konfiguration des Sensors berührungslos möglich.

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: Yncoris
Bild: Yncoris
Service und Wartung: Just in time, nicht just in case

Service und Wartung: Just in time, nicht just in case

Auf jeder Messe lassen sich die digitalen Zwillinge von Industrie-4.0-Anlagen bestaunen. Alltag ist jedoch das Brownfield – in denen Maschinen unterschiedlicher Generationen im Einsatz sind. Doch auch diese lassen sich ins IIoT integrieren, wie Weidmüller auf Basis smarter, retrofit-fähiger Sensoren zeigt. Yncoris nutzt sie, um Verschleißerscheinungen an Pumpen frühzeitig zu erkennen.

mehr lesen
Bild: Institut für Fertigungstechnik und Werkzeugmaschinen
Bild: Institut für Fertigungstechnik und Werkzeugmaschinen
Verschleißabschätzung

Verschleißabschätzung

Standzeitschwankungen von Werkzeugen für die spanende Bearbeitung stellen fertigende Unternehmen vor große Herausforderungen. Ein Ansatz für einen zustandsgerechten Einsatz von Werkzeugen, der am Institut für Fertigungstechnik und Werkzeugmaschinen (IFW) Hannover im BMBF-geförderten Projekt ProKI verfolgt wird, ist eine kamerabasierte Überwachung von Werkzeugverschleiß.

mehr lesen