Robuste Positionssensorik mit CAN-Schnittstelle

Für Nutzfahrzeuge und mobile Arbeitsmaschinen

Weg- und Winkelaufnehmer in Nutzfahrzeugen oder mobilen Arbeitsmaschinen müssen nicht nur ausreichend genau, sondern auch robust sein und sich einfach in die Automatisierungsumgebung im Fahrzeug integrieren lassen. Novotechnik bietet deshalb viele speziell für diesen Einsatzbereich ausgelegte Positionssensoren mit CAN-SAE-J1939-Schnittstelle an.
 Robuste Positionssensorik mit CAN-SAE-J1939-Schnittelle für Nutzfahrzeuge und mobile Arbeitsmaschinen.
Robuste Positionssensorik mit CAN-SAE-J1939-Schnittelle für Nutzfahrzeuge und mobile Arbeitsmaschinen.Bild: Novotechnik Messwertaufnehmer OHG

CAN-Bus-Sensoren sind universell einsetzbar und nicht auf definierte Sensorfunktionen im jeweiligen Fahrzeug begrenzt. CAN-Bus als Netzwerkprotokoll für die Kommunikation in Nutzfahrzeugen bietet eine hohe Störunempfindlichkeit, geringen Verkabelungsaufwand und viele Diagnosemöglichkeiten, denn neben den Sensordaten werden auch Diagnosedaten übermittelt. Hinzu kommen weitere attraktive Sensor-Funktionen wie z.B. parametrierbare Drehrichtung, Positions-Offset und ein (flüchtiger) Umdrehungszähler. Damit eignen sich die Sensoren gut für den Einsatz in schweren Fahrzeugen sowohl im Straßen- als auch im Offroad-Betrieb, wie z.B. bei Agrar- und Baumaschinen.

Novotechnik mit Stammsitz im schwäbischen Ostfildern ist spezialisiert auf Messtechnik, Weg- und Winkelsensoren sowie Messwertumformer und Messgeräte, die weltweit in Fertigung, Steuer- und Messtechnik oder im Automobil eingesetzt werden. Zu den Sensoren mit CAE-J1939-Schnittstelle, die sich in diesen mobilen Applikationen bewährt haben, gehört der absolute Wegaufnehmer TM1, der mit Steck- oder Schaubflansch angeboten wird. Er arbeitet kontaktlos nach dem magnetostriktiven Messprinzip und lässt sich direkt in Hydraulikzylinder integrieren. Er ist gemäß ISO11452-2 gegen HF-Felder bis 200V/m geschützt und übertrifft damit die E1-Anforderungen des Deutschen Kraftfahrtbundesamts. Der ebenfalls kontaktlos messende Hall-Winkelsensor RSA-3200 eignet sich besonders für sicherheitsrelevante Anwendungen bei extremen Umgebungsbedingungen. Ebenfalls nach dem Hall-Prinzip arbeitet der Winkelsensor RFE-3200, der oft bei Hochtemperaturanwendungen (bis 125°C) eingesetzt wird. Die robusten Singleturngeber der Baureihe RFC-4800 haben sich ebenfalls bereits in vielen mobilen Anwendungen bewährt. Sie sind kompakt, leicht zu installieren und nahezu universell einsetzbar. Den Drehwinkel erfassen sie absolut über 360 Grad mit einer Auflösung von 14Bit. Da die Baureihen RFC und RFE berührungslos arbeiten, ist ihre mechanische Lebensdauer praktisch unbegrenzt.

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: Pepperl+Fuchs SE
Bild: Pepperl+Fuchs SE
Schlüsselfertige Vision-Lösungen

Schlüsselfertige Vision-Lösungen

Pepperl+Fuchs bietet neben einem umfangreichen Vision-Produktportfolio nun auch Lösungsunterstützung für seine Kunden. Der 2022 neu gegründete Geschäftsbereich Factory Solutions konzentriert sich auf genau diese schlüsselfertigen Lösungen. Das Leistungsangebot beinhaltet die IIoT-gerechte Digitalisierung von Anlagen und
Prozessen (Neoception), die Projektierung und Realisierung von kompletten Bildverarbeitungs- und Robot-Vision-Lösungen (VMT Bildverarbeitungssysteme), sowie Gesamtautomatisierungslösungen (Polyplan).

mehr lesen
Bild: Endress+Hauser (Deutschland) GmbH+Co. KG.
Bild: Endress+Hauser (Deutschland) GmbH+Co. KG.
Einfach sicher produktiv

Einfach sicher produktiv

Die neue Generation der Radarsensoren zur Füllstandsmessung von Endress+Hauser erfüllt selbst bei aggressiven Medien, an schwer zugänglichen Messstellen oder bei extremen Prozesstemperaturen die Ansprüche der Nutzer aus der Chemie- sowie Öl- und Gas-Industrie. Das breite Produktportfolio bietet Lösungen für nahezu jede Anwendung. Mit der Kommunikationstechnologie Ethernet-APL machen die neuen Radarsensoren Prozessanlagen fit für die Digitalisierung.

mehr lesen