Erweitertes Softwareangebot für Produkte der Marke PiXtend

Bild: Kontron Electronics GmbH

Kontron, ein weltweit führender Anbieter von IoT/Embedded Computing Technology (ECT), erweitert die Produkte der Marke PiXtend ab sofort mit der Engineering Software logi.CAD 3 des Unternehmens logi.cals und der Spider Control I4.0 Integration Suite von iniNet.

Mit Pi-Tron und PiXtend lassen sich die Vorteile des Raspberry Pi mit der Engineering Plattform logi.CAD 3 des Unternehmens logi.cals verbinden. Anspruchsvolle Steuerungsapplikationen für industrielle Automatisierungslösungen können nach der Industrienorm IEC61131-3 in den Programmiersprachen ST, FUP, KOP und SFC programmiert werden. Modernste Quellcodeverwaltungssysteme und Code-Review-Systeme werden unterstützt und die Anbindung an Issue-Tracking-Systeme ermöglicht. Das vorhandene Teamframework sichert eine effiziente Entwicklung und Verwaltung von umfangreichen SPS-Projekten mit global arbeitenden Teams.

Neue Möglichkeiten für eine einfache Anbindung von IT-Applikationen auf Automationsebene bietet die Spider Control I4.0 Integration Suite des Unternehmens iniNet. Dabei handelt es sich um ein auf PiXtend vorinstalliertes Software-Paket mit einem Low-Code Tool zur Entwicklung von Lösungen zur Integration der Operational Technology (OT) in die Informationstechnik (IT). Die I4.0 Integration Suite lässt sich wie eine SPS mit dazugehöriger Visualisierung programmieren und ist in der Lage, mit IT-Interfaces wie MQTT, REST und SQL, sowie mit der Cloud, zu kommunizieren. Moderne Scriptsprachen wie NodeJS, Python, PHP und C#, sowie deren Bibliotheken, können genutzt werden. Die SpiderPLC startet und überwacht Script Engines wie NodeJS und Python, sodass über einen Funktionsbaustein eigene Scripte integriert und aufgerufen werden können.

Das könnte Sie auch Interessieren

Anzeige

Weitere Beiträge

Bild: Schneider Electric GmbH
Bild: Schneider Electric GmbH
Funktionsumfang erweitert

Funktionsumfang erweitert

Schneider Electric hat seine Technologielösung für herstellerunabhängige und softwarezentrierte Automatisierung weiter ausgebaut. Mit der auf der Hannover Messe präsentierten und ab sofort erhältlichen Version 22.0 von EcoStruxure Automation Expert wird der Funktionsumfang des Engineering-Tools nochmal erweitert und auf zusätzliche Anwendungen in den Bereichen Konsumgüterverpackung, Logistik und Wasserwirtschaft zugeschnitten.

mehr lesen
Bild: qbee AS
Bild: qbee AS
Smarter Weg 
ins IoT

Smarter Weg ins IoT

Die norwegische Firma QBee wurde 2017 gegründet mit dem Ziel, Konzepte aus dem Bereich der Server-Automation für Embedded-Anwendungen zugänglich zu machen. Heute wendet sich das Unternehmen mit seiner Softwarelösung auch an die produzierende Industrie und verspricht ein einfach zu implementierendes, flexibles sowie sicheres Management von Linux-basierten Edge-Devices. Wie das genau funktioniert, erklärt Carsten Lehbrink, einer der drei Firmengründer, im Gespräch mit dem SPS-MAGAZIN.

mehr lesen
Bild: WEISS GmbH
Bild: WEISS GmbH
Von Enten 
und der Digitalisierung

Von Enten und der Digitalisierung

Wie steht es um die Digitalisierung im mittelständischen Maschinenbau? Welche Schritte auf der Roadmap zu Industrie 4.0 und der smarten Fabrik sollten KMU bereits gegangen sein – oder schleunigst gehen? Welches
Potenzial bietet die digitale Vernetzung mit Lieferanten, Kunden und Anwendern? Um Antworten auf solche Fragen zu finden, kam beim ersten Triple-M-Roundtable eine facettenreiche Teilnehmerschaft aus dem Maschinenbau-Umfeld zusammen. Dabei wurde nicht nur diskutiert, sondern auch gemeinsame Projekte initiiert.

mehr lesen
Bild: WSCAD GmbH
Bild: WSCAD GmbH
E-CAD Lizenzen 
kaufen oder mieten

E-CAD Lizenzen kaufen oder mieten

Im Elektro-Engineering stehen viele Unternehmen vor der Frage, ob sie die Lizenz für eine Software kaufen oder mieten sollen. Immer mehr Softwarehersteller ersetzen die herkömmliche Kauflizenz durch ein Mietmodell, auch als Subscription bezeichnet. Doch beide Varianten haben ihre Vor- und Nachteile. WSCAD bietet für seine E-CAD-Lösung beide Optionen an. Anwender können die für sie günstigere Version wählen. Es ist wichtig zu wissen, worauf es bei der Auswahl ankommt.

mehr lesen

Anzeige

Anzeige

Anzeige