Wire-to-Wire-Steckverbinder in IP67
Bild: W+P Products GmbH

Die neuen Wire-to-Wire-Steckverbindersysteme von W+P sind kompakt, wasserdicht und erfüllen die Schutzart IP67. Die Serie W521 besteht aus Buchsen-, Stiftgehäusen und Crimp-Kontakten im 2mm-Raster. Als Kabelkonfektion ergänzen sie das Waterproof-Programm gemäß der Norm IEC60529. Ein Silikonring übernimmt die normgerechte Aufgabe und schützt vor Staub und Spritzwasser. Bei den ein- und zweireihigen Steckverbindern sind maximal acht Kontakte möglich. Sie bestehen aus einer verzinnten Kupferlegierung. Bei einem Außendurchmesser von 1,4 bis 1,7mm liegt der Aderquerschnitt bei AWG 26-22, der Nennstrom beträgt bis zu 4A (bei AWG 22).

Anzeige

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: E-T-A Elektrotechnische Apparate GmbH
Bild: E-T-A Elektrotechnische Apparate GmbH
Erhöhte Transparenz 
und Flexibilität

Erhöhte Transparenz und Flexibilität

Die Verwendung von Komponenten mit einer IO-Link-Schnittstelle genießt steigende Beliebtheit. Dabei ist die Unabhängigkeit von den verschiedenen Feldbussystemen ein wichtiges Argument. Die Punk-zu-Punkt-Verbindung zwischen IO-Link-Master und den unterschiedlichen IO-Link-Devices ermöglicht eine schnelle Implementierung und Konfiguration. Das stellt die Transparenz bis hin zur jeweiligen Komponente sowie den kontinuierlichen Datenaustausch sicher. Der IO-Link-Master überträgt diese Daten an die Steuerung und erlaubt eine gezielte Auswertung der Messwerte. Abweichungen im Produktionsablauf lassen sich schnell und eindeutig erkennen. Ein frühzeitiges Eingreifen ist möglich und erhöht die Anlagenverfügbarkeit sowie die Qualität der produzierten Güter.

mehr lesen

Anzeige

Anzeige

Anzeige