Puffer- und Redundanzmodule für die 24/48VDC-Stromversorgung
Bild: Beckhoff Automation GmbH & Co. KG

Mit den neuen Ergänzungsmodulen PS9xxx für die PS-Stromversorgungen will Beckhoff Systemverfügbarkeit von Maschinen und Anlagen erhöhen. Die Puffermodule verhindern Störungen durch Netzspannungseinbrüche und -schwankungen sowie Lastspitzen. Hierzu speichern sie über wartungsfreie Elektrolytkondensatoren die bei Bedarf abzugebende Energie. Für die Puffermodule ist keine Steuerverdrahtung erforderlich. Das heißt sie können an jedem beliebigem Punkt parallel zum Laststromkreis hinzugefügt werden. Zudem lassen sich mehrere Module parallelschalten, um mehr Strom bereitzustellen oder die Netzausfall-Überbrückungszeit weiter zu erhöhen. Die Redundanzmodule PS94xx werden zum Aufbau eines redundanten ausfallsicheren Versorgungsnetzes eingesetzt. In einem solchen System werden zwei oder mehrere Netzgeräte parallelgeschaltet und durch ein oder mehrere Redundanzmodule entkoppelt. Das verhindert, dass ein ausgangsseitiger Kurzschluss in einer Stromversorgung die Ausgangsspannung kurzschließt.

Anzeige

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: E-T-A Elektrotechnische Apparate GmbH
Bild: E-T-A Elektrotechnische Apparate GmbH
Erhöhte Transparenz 
und Flexibilität

Erhöhte Transparenz und Flexibilität

Die Verwendung von Komponenten mit einer IO-Link-Schnittstelle genießt steigende Beliebtheit. Dabei ist die Unabhängigkeit von den verschiedenen Feldbussystemen ein wichtiges Argument. Die Punk-zu-Punkt-Verbindung zwischen IO-Link-Master und den unterschiedlichen IO-Link-Devices ermöglicht eine schnelle Implementierung und Konfiguration. Das stellt die Transparenz bis hin zur jeweiligen Komponente sowie den kontinuierlichen Datenaustausch sicher. Der IO-Link-Master überträgt diese Daten an die Steuerung und erlaubt eine gezielte Auswertung der Messwerte. Abweichungen im Produktionsablauf lassen sich schnell und eindeutig erkennen. Ein frühzeitiges Eingreifen ist möglich und erhöht die Anlagenverfügbarkeit sowie die Qualität der produzierten Güter.

mehr lesen

Anzeige

Anzeige

Anzeige