Kompakte Stromversorgung für Industrie und Medizin

Bild: TDK-Lambda Germany GmbH

TDK gibt die Einführung der 250W-AC-DC-Netzgeräte der CUS250-Serie bekannt. Die Geräte sind sowohl nach IEC60601-1 als auch nach IEC62368-1 für Installationen der Klasse I und II zertifiziert. Zu den Zielanwendungen gehören industrielle Geräte, Prüf- und Messgeräte sowie medizinische Geräte. Kontakt- und Konvektionskühlung ermöglichen einen geräuschlosen Betrieb bei Umgebungstemperaturen von -20 bis +50°C. Mit Leistungsderating ist der Betrieb bis +80°C möglich. Mit einem forcierten Luftstrom von 1m/s können die geschlossenen Gehäusevarianten ebenfalls die volle Ausgangsleistung von 250W bis zu 50°C Umgebungstemperatur abgeben.

Das könnte Sie auch Interessieren

Weitere Beiträge

Bild: Murrelektronik GmbH
Bild: Murrelektronik GmbH
Ab ins Feld!

Ab ins Feld!

Immer mehr Anlagenbetreiber setzen auf dezentrale Netzgeräte. Denn sie bieten deutliche Vorteile, was die Installationszeit, die Diagnosemöglichkeiten oder den Platz- bzw. Klimatisierungsbedarf im Schaltschrank angeht. Bisher ein klassischer Zielkonflikt in der Elektrotechnik, der sich mit modernen Geräten aber lösen lässt.

mehr lesen
Bild: igus GmbH
Bild: igus GmbH
Mehr Sicherheit 
auf langen Wegen

Mehr Sicherheit auf langen Wegen

Schwere Lasten, hohe Geschwindigkeiten und widrige Umgebungsbedingungen: Energieketten müssen häufig starken Beanspruchungen standhalten. Insbesondere bei sehr langen Verfahrwegen, zum Beispiel bei großen Krananlagen, stellt die sichere Leitungsführung eine Herausforderung dar. Um auch in solchen Fällen Anlagensicherheit zu gewährleisten, bietet Igus Anwendern nun i.Sense EC.B mit neuem Seilzugsensor für die intelligente Zustandsüberwachung bei Kettenlängen von über 35 Metern.

mehr lesen